Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Formel 1Gewinnen ist für Alonso die Magie der Formel 1

Noch läuft es für Fernando Alonso nicht nach Wunsch. Er fährt immer noch zumeist hinterher. Aber laut eigener Aussage macht ihm die Formel 1 mehr Spaß denn je.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Alonso im Alpine © alo_oficial
 

Im Qualifyingduell gegen seinen Teamkollegen Esteban Ocon mit 2 zu 4 hinten, manchmal mit einem Rückstand von einer halben Sekunde, in allen fünf Rennen bisher hinter dem Franzosen ins Ziel gekommen, Ocon ist mit zwölf Punkten WM-Zehnter, er selbst mit fünf Zählern auf Platz 13: Man könnte meinen, dass ein zweimaliger Weltmeister wie Fernando Alonso da eine Menge Frust mit sich herumträgt, vielleicht sogar schon ein paar Zweifel aufkommen, ob die Idee mit dem Comeback nach zwei Jahren wirklich so eine tolle Idee war.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren