Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MercedesBottas verlängert, Trainingsschnellster Ricciardo bestraft

Nachdem Weltmeister Lewis Hamilton bis 2020 verlängerte, tat es ihm Teamkollege Valtterin Bottas vor dem Grand Prix in Hockenheim gleich. Ricciardo muss von ganz hinten starten, gewann aber das erste Training.

Ricciardo gewann das Training, Bottas verlängerte
Ricciardo gewann das Training, Bottas verlängerte © (c) AP (Geert Vanden Wijngaert)
 

Das Mercedes-Duo für kommende Saison bleibt gleich. Zuerst wurde mit Lewis Hamilton verlängert, jetzt bleibt auch der Teamkollege des Weltmeisters, Valtteri Bottas. Beide haben bis 2020 verlängert. Der 28-jährige Finne hat in seiner Zeit bei Mercedes bisher drei Grand-Prix-Titel seit 2017 eingeheimst. "Ich bin überglücklich, hier unterschrieben zu haben. Ich fühle mich beim Team extrem wohl. Wir haben jetzt einen großen Kampf um die Weltmeisterschaft, es ist gut, jetzt schon die Zukunft für alle Beteiligten geklärt zu haben. Ich möchte mich noch weiter verbessern", sagt Bottas. 

Sportchef Toto Wolff: "Gut, dass er bleibt. Er hat bisher toll performt und wenn wir nicht Fehler gemacht hätten, könnte er WM-Leader sein." 

Ricciardo muss von hinten starten

Daniel Ricciardo muss beim Großen Preis von Deutschland von ganz hinten starten. Im Red-Bull-Boliden des australischen Formel-1-Piloten wurden vor dem WM-Lauf auf dem Hockenheimring mehrere Antriebsteile vorzeitig gewechselt. Ricciardo belegt vor dem Grand Prix am Sonntag (15.10 Uhr) auf dem Hockenheimring den vierten Platz im WM-Klassement. Er gewann in dieser Saison bisher zwei Rennen und war zudem Trainingsschnellster am Freitag. Ricciardo hat mit 1:13,525 Minuten Bestzeit erzielt. Der Australier verwies Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes um den Hauch von vier Tausendstel auf Platz zwei. Dritter war Österreich-Sieger Max Verstappen (0,189) im zweiten Red Bull. Ferrari-Star Sebastian Vettel (0,271) folgte erst auf Rang vier.

Hockenheim, 1. Training

1. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:13,525 Min. - 2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +0,004 Sek. - 3. Max Verstappen (NED) Red Bull 0,189 - 4. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 0,271 - 5. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes 0,378 - 6. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 0,742 - 7. Romain Grosjean (FRA) Haas 1,166 - 8. Kevin Magnussen (DEN) Haas 1,328 - 9. Charles Leclerc (MON) Sauber 1,572 - 10. Nico Hülkenberg (GER) Renault 1,757. Weiter: 15. Brendon Hartley (NZL) Toro Rosso 2,339 - 18. Pierre Gasly (FRA) Toro Rosso 2,546

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.