Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gemütlich ist nicht ungefährlichEin leerer Zielraum in Kitzbühel macht die Streif nicht zahnlos

Warum der erste Tag in Kitzbühel für alle so angenehm war. Und warum sich trotzdem schnell was ändern muss.

© KLZ
 

Es war irgendwie familiär im Ziel von Kitzbühel. Ohne riesige Tribüne im Hintergrund. Ohne zweistöckiges VIP-Zelt. Wobei Zelt nahezu eine Beleidigung ist. Vincent Kriechmayr gestand lachend ein, dass er sich nach der Besichtigung in dem weitläufigen, menschenleeren Gelände gar nicht richtig zurechtgefunden habe.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren