Bis zur letzten Runde lag Mountainbikerin Corina Druml beim Cross-Country-C1-Rennen in Windhaag noch auf Podestkurs. "Nur zum Ende hin ist mir leider etwas die Kraft ausgegangen. Die Hitze und ein bitterer Kettendefekt haben mich zusätzlich einiges an Substanz gekostet, auch weil ich zu meinem Mechaniker laufen musste. Der Kreislauf hat am Ende nicht mehr ganz mitgespielt. Vom dem her bin ich mit Rang vier voll und ganz zufrieden", verdeutlicht die 22-jährige Gailtalerin, die ihre erste Elite-Saison bei den Damen absolviert.