Paraski-WeltcupauftaktMarkus Salcher: "Wir haben Probleme Nachwuchs zu generieren"

Die Kärntner Paraski-Athleten Elina Stary, Markus Salcher, Thomas Grochar und Nico Pajantschitsch starten am Dienstag in ihre Weltcup-Saison. Fehlender Nachwuchs bereitet Sorgen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kärntens Paraski-Athleten starten  in den Weltcup
Kärntens Paraski-Athleten starten in den Weltcup © GEPA (3)
 

"Wir haben generell ein immens großes Problem mit dem Paraski-Nachwuchs. Man müsste in Rehazentren viel aktiver suchen und Kinder zum Skifahren bringen. Es ist im Augenblick extrem schwierig, Nachwuchs zu generieren. Man müsste den Eltern auch versuchen, die Barriere zu nehmen, dass Kinder mit einer körperlichen Einschränkung auch jegliche Sportarten ausüben können", verdeutlicht der zweifache Goldmedaillengewinner von den Paralympics in Sotschi 2014 Markus Salcher, der am Dienstag in Steinach am Brenner, wie auch seine Kärntner Teamkollegen Elina Stary, Thomas Grochar und Nico Pajantschitsch, in die langersehnte Weltcup-Saison startet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.