Stefan HierländerMarie-Sophie versüßt dem Sturm-Kapitän die intensive Reha

Der Greifenburger Kicker Stefan Hierländer (30) laboriert derzeit an einer komplizierten Meniskusverletzung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Reha steht bei Stefan Hierländer aktuell an der Tagesordnung, hier mit Physio Markus Pretis. Und der Kärntner genießt die Zeit mit seiner Verlobten Sabrina, Tochter Marie-Sophie und Hündin Stacie (links)
Reha steht bei Stefan Hierländer aktuell an der Tagesordnung, hier mit Physio Markus Pretis. Und der Kärntner genießt die Zeit mit seiner Verlobten Sabrina, Tochter Marie-Sophie und Hündin Stacie (links) © KK/Privat (2)
 

Geduld ist oftmals nicht die größte Stärke eines Fußballers. Sturm-Graz-Kapitän Stefan Hierländer muss sich im Augenblick allerdings in Geduld üben, denn der Kärntner laboriert an einer Meniskusverletzung. "Es ist ein komplizierter Riss. Diese Verletzung wurde bereits vor mehr als zwei Jahren diagnostiziert. Gegen Ried ist mir jemand hineingestiegen, sodass es weiter eingerissen ist. Beim Aufwärmen vor dem Salzburgspiel ist es erneut zu einer Rotation im Knie gekommen und das war's dann leider", erzählt der Greifenburger, der laut Protokoll das Jahr 2021 abhaken muss. "Wobei man den Heilungsverlauf nicht immer genau vorhersagen kann".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.