Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Großglockner-BerglaufKenia war die dominierende Nation am höchsten Berg

Erstmals durfte beim Großglockner-Lauf wieder das volle Teilnehmerfeld von knapp 1200 Damen und Herren die 13,4 km in Angriff nehmen. Im Ziel auf der Franzjosefshöhe gab eine Nation den Ton an - Kenia. Bei den Herren siegte Lengen Lolkurraru. Schnellste Dame war Joyce Muthoni Njeru.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Am Start zum Glockner-Berglauf waren alle Asse noch ziemlich entspannt © (c)Tomaz Druml/KK
 

Der Mythos ist zurück! Über 1000 Athleten verwandelten am 11. Juli 2021 den beschaulichen Ort Heiligenblut neuerlich in das Bergsport-Mekka Europas, wenn nicht sogar weltweit. Das Wetter zeigte sich im Gegensatz zu der Stimmung der Athleten nicht von seiner besten Seite. Bei strömenden Regen begaben sich die Sportler in Richtung Startareal. Pünktlich zum Start der Pros und "Raiffeisen Glockner Heros" lies der Regen allerdings nach und hörte kurzzeitig sogar ganz auf. Bei den Herren zeigte sich schon kurz nach dem Start - es wird einen Dreikampf um den Sieg geben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren