Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Junioren-WM im SkispringenEin Meter fehlte Tschofenig zum großen Glück

Auf dem undankbaren vierten Rang beendete Daniel Tschofenig den Sprung-Bewerb bei der Junioren- und U23-Weltmeisterschaft in Lahti. Hannah Wiegele wurde bei den Damen Siebente. Am Freitag, 12. Februar, gehen beide mit dem Team auf Medaillenjagd.

Daniel Tschofenig flog in Lahti auf Platz vier, kämpft nun mit dem Team um Edelmetall © GEPA pictures/ Jasmin Walter
 

Es war extrem knapp für Daniel Tschofenig (SV Achomitz-Zahomc) im Springen bei der Junioren- und U23-WM in Lahti. Am Ende fehlten dem 19-Jährigen ein Meter oder 4,6 Punkte auf eine Medaille. So blieb ihm der undankbare vierte Rang. Gold ging an seinen Landsmann Niklas Bachlinger vor David Haagen und Peter Dominik (SUI). „Nach seinen letzten Leistungen war zu erwarten, dass Daniel ganz vorne mitspringen kann. Wer mich überrascht hat, war Haagen, der zuletzt nicht so gut drauf war“, sagt Franz Wiegele, Bereichsleiter Nordisch im Landesskiverband Kärnten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren