Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach TrainingsverbotSo trainiert jetzt der Kärntner Nachwuchs

Der zweite Lockdown trifft die heimischen Vereine wieder hart. Die großen Leidtragenden sind vor allem die Nachwuchssportler. Sie müssen jetzt auf alternative Methoden umsteigen.

kinder in rot und blau spielen fußball
Der Kärntner Nachwuchs darf nicht wie gewohnt trainieren. Auch im Fußball denkt man jetzt um © famveldman/ Adobe Stock/ Fotolia
 

Die Nacht von Montag auf Dienstag sorgte nicht nur für eine nächtliche Ausgangssperre und die Schließung der Gastronomie, sondern auch für Einschnitte in den Kärntner Sport. Bis auf den Spitzensport dürfen Vereine und Klubs nicht mehr wie gewohnt trainieren. Amateurmannschaften mussten den Ligenbetrieb einstellen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren