Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wildwasser-Slalom-U23-EMIm letzten Rennen eroberte Mario Leitner Gold

In seinem letzten Rennen in der U23 holt Mario Leitner bei der Wildwasser-EM in Krakau (Polen) Gold. Im Finale zeigte der 23-Jährige seine beste Leistung. Mit-Favorit Felix Oschmautz schied ebenso im Halbfinale aus wie Nadine Wertaschnig.

Mario Leitner paddelte in Krakau zum U23-EM-Titel im Wildwasser-Slalom © Kanuverband/KK
 

Im Semifinale der U23-Wildwasser-Slalom-Europameisterschaft in Krakau (Polen) landete Mario Leitner noch auf Platz sieben, mit zwei Strafsekunden: "Da habe ich nicht zu viel riskiert, wollte nur sicher in das Finale einziehen." Das ist dem 23-Jährigen auch gelungen. Im Endlauf riskierte der Glanegger alles, machte alles richtig und paddelte zu Gold. Für Leitner war es der zweite U23-EM-Titel nach 2018. "Im Finale war es schon sehr eng. Hätte ich nur einen kleinen Fehler gemacht, ich wäre nicht auf dem Podest gelandet. Mir ist echt ein Superlauf gelungen." Für Leitner war es "der beste Abschluss in der U23, den ich mir hätte wünschen können. Es war mein letztes Rennen in der U23."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren