Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

HandballDer neue Ferlach-Coach punktet mit Lockerheit

Ferlach ist nach klarem Auftaktsieg guter Dinge.

Florian Ploner
Florian Ploner © GEPA pictures
 

Nach dem souveränen 32:23-Heimerfolg des SC Kelag Ferlach wurde unter strengen Corona-Regeln gefeiert, wie der Achtfach-Torschütze Florian Ploner verriet: „Es war alles im Rahmen, aber Siege darf man ruhig feiern. War ja ein gelungener Auftakt.“ Die Kärntner ließen bereits in der ersten Runde keine Zweifel aufkommen, dass sie heuer das Halbfinale anvisieren. „Wir haben nach der langen Pause nicht gewusst, wo wir stehen, deshalb ist es uns super gelungen, schnell den Schalter umzuschalten. Ein paar Hundertprozentige haben wir zwar liegen gelassen, aber das bekommen wir noch hin“, erklärt der 22-jährige Steirer, der durchsickern ließ, dass der neue Coach, Uros Serbec, mit seiner Lockerheit punktet. „Er ist ein komplett anderer Typ als Sinisa Markota, der extrem hart war, doch man sieht, dass Uros uns mit seiner Art auch voll im Griff hat.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.