Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach 1:2 gegen den GAK"Man muss seinen Hintern halt auch bewegen"

Austria Klagenfurt unterliegt dem GAK im Wörthersee-Stadion mit 1:2. Das einzig Gute: Ried lässt bei den Juniors alle Punkte liegen.

Gegen den GAK war nichts zu holen © GEPA pictures
 

Nach 23 Spielen im Wörthersee-Stadion ungeschlagen endet diese unglaubliche Serie gerade gegen Riesentöter GAK, die nach Ried auch Austria Klagenfurt ein Bein stellten. Dabei wäre alles angerichtet gewesen, denn der Tabellenführer patzte erneut - dieses Mal gegen die Juniors OÖ. Doch zurück zu den Kärntnern, die in der ersten Hälfte definitiv vergaßen „Fußball zu spielen“, wie der Torschütze zum 1:2, Oliver Markoutz, gesteht: „Wir haben den Beginn komplett verpasst, sind überhaupt nicht reingekommen. Wir konnten die Bälle nicht halten, aber ich weiß nicht warum.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

talkinghead
6
6
Lesenswert?

hoffentlich...

...stört es die autorin nicht, dass das auch steirer und gak-fans lesen wollen, fch