Österreich-Rundfahrt abgesagtWrolich begrüßt Entscheidung des ÖRV

Auch der Kärntner Landesradsport-Präsident Peter Wrolich geht mit den Entscheidungen des Radsportverbandes konform, die Österreich-Rundfahrt und alle großen Rennen abzusagen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
CYCLING - Ring Attacke
Peter Wrolich © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
 

Der Radsport tritt auf die Notbremse. Eine richtige Entscheidung des ÖRV, alle Rennen abzusagen?
PETER WROLICH: Ja, natürlich. Der Radsport hat eben das Problem, weltumspannend zu agieren. Wir können es uns nicht leisten, alle und jeden unter Quarantäne zu setzen. Dazu haben andere Länder ganz andere Vorschriften. Ein Spanier und ein Italiener darf ja nicht einmal aus der Wohnung hinaus. Andere, wie in Österreich, dürfen trainieren. Allein das führt alles ad absurdum. 2020 ist für den Radsport sicher ein verlorenes Jahr. Kein Team kann dem Sponsor irgendeinen Gegenwert bieten. Es wird dem Sport die Grundlage entzogen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!