AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vor Austria-DornbirnNach minus 110 Grad ist Torjäger Pecirep heiß

Austria Klagenfurt-Stürmer Darijo Pecirep feiert heute (14.30 Uhr) nach Muskelfasereinriss gegen Dornbirn sein Comeback. Die Kältekammer half dem Kroaten bei der Regeneration.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Darijo Pecirep feiert heute sein Comeback. Die Kältekammer half dem Kroaten bei der Regeneration
Darijo Pecirep feiert heute sein Comeback. Die Kältekammer half dem Kroaten bei der Regeneration © KK/Privat; GEPA
 

Das Wesentliche vorweg: Das heutige Duell im Wörthersee-Stadion (14.30)  zwischen Austria Klagenfurt und Dornbirn findet statt. Das kann auch der Corona-Virus nicht verhindern. Und ein Spieler fiebert dieser Partie besonders entgegen: Stürmer Darijo Pecirep feiert gegen die Vorarlberger sein langersehntes Comeback. Der Torjäger zog sich Ende Januar bei einem Testspiel gegen die Admira einen Muskelfasereinriss zu. Seit diesem Zeitpunkt arbeitet der 28-Jährige intensiv an seiner Rückkehr auf dem Platz. Und da der Kärntner Traditionsklub nichts dem Zufall überlassen will, spielt seit geraumer Zeit die sogenannte Kältekammer, die die Regeneration der Muskulatur unterstützt, eine entscheidende Rolle – wie jetzt eben bei Pecirep. Es heißt rein in die Unterwäsche, Handschuhe, Mütze, Mundschutz sowie Schuhe an und los geht’s.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.