AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VolleyballHeute Großkampftag der Kärntner Klubs

Sowohl der SK Aich/Dob als auch die Wörthersee Löwen und die ATSC Wildcats sind heute am Abend in der Bundesliga im Einsatz

© KK/Wörthersee Löwen
 

Auch wenn Eigenfehler am Ende der Grund für die klare 1:3-Niederlage im Hinspiel der zweiten Champions-League-Runde bei Mladost Zagreb waren, so konnte der SK Aich/Dob doch auch Positives erkennen. „Wir haben gesehen, was möglich ist, wenn alle mitziehen, ihre Leistung bringen, auch über eine gesamte Spielzeit, ist ein Sieg möglich“, sagte Sportdirektor Martin Micheu. Das Rückspiel findet am 13. November in Klagenfurter Sportpark (20.15 Uhr) statt. Tickets könne bis 13. November (15 Uhr) unter der E-Mail-Adresse admin@aich-dob.at reserviert werden.

Dazu bietet sich gleich heute eine gute Gelegenheit, die Fehleranfälligkeit zu minimieren. Im schweren Heimspiel der Mevza-Liga gegen Ach Volley Laibach (Bleiburg, Jufa-Arena, 19 Uhr).

Die Wörthersee Löwen, die in der Volley-League der Männer zuletzt das Kärntner Derby gegen Aich/Dob nur knapp verloren haben (2:3), wollen natürlich jetzt mehr. So sind die Männer um Trainer Kotsilianos ebenfalls heute im Meisterschaftsspiel gegen Schlusslicht Sokol Wien (Sportpark Klagenfurt, 18 Uhr) der klare Favorit. Ebenso am Sonntag auswärts im Cupspiel auswärts gegen Zweitligist TV Oberndorf.

Die ATSC Wildcats wollen den Aufwärtstrend ebenfalls fortsetzen. Mit zwei Siegen kletterten die Klagenfurterinnen in der Tabelle immerhin auf Rang vier. Heute auswärts bei SG Perg wird es aber nicht einfach, sind die Oberösterreicherinnen doch unmittelbarer Tabellennachbar. Im Cup spielen die Damen auswärts. Am Sonntag in Hausmannstätten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren