Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Perchtold nach Brustwirbelbruch"Die Schmerzen sind so gut wie weg"

Dennoch ist die Radsaison für die Klagenfurterin vorbei.

Perchtold zeigte Teamkollegin Kylie Waterreus Kärnten
Perchtold zeigte Teamkollegin Kylie Waterreus Kärnten © KK
 

Kärntens Radprofi Christina Perchtold (Health Mate) hat sich nach ihrem schweren Sturz im Mai (Brustwirbelbruch) gut erholt. „Ich bin seit wenigen Wochen wieder im Training und die Schmerzen sind so gut wie weg. Natürlich zwickt es noch ab und zu, aber ich bin mit dem Heilungsverlauf zufrieden. Ich kann problemlos mehrere Stunden im Sattel sitzen“, erzählt die Klagenfurterin, für die die Radsaison dennoch vorbei ist. „Jetzt heißt es Muskeln aufbauen.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.