AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Extrem MountainbikeMit voller Kraft nochmals das Unmöglich möglich machen

Mountainbiker Rudolf Springer will bei seinem letzten Rennen, dem Finale Ligure, nach vier Siegen wieder ein Top-Resultat erreichen.

Rudolf Springer, der auch die 24 Stunden die Roma gewinnen konnte, ist bereit für sein großes Finale © KK
 

In wenigen Wochen feiert Rudolf Springer seinen 60. Geburtstag, was für ihn aber kein Grund ist, nicht nochmals an seinem Lieblingsrennen in der allgemeinen Klasse an den Start zu gehen. Vier Mal stand der Kieferchirurg bereits am obersten Podest beim 24-Stunden-Rennen von Finale Ligure, das zu den härtesten 24-Stunden-Mountainbike-Events der Welt zählt.

Sturzfrei

Die 21. Auflage des Mountainbike-Klassikers in Italien geht heute und morgen über die Bühne. Die Strecke, die herrliche Blicke auf die italienische Küste freigibt, ist nicht nur aufgrund der Erfolge die Lieblingsstrecke des gebürtigen Oberösterreichers, der aber schon fast drei Jahrzehnte in Kärnten ansässig ist. „Es wird mit großer Wahrscheinlichkeit mein letztes Rennen meiner Karriere werden“, sagt Springer und fügt hinzu: „In den letzten Jahren musste ich leider immer wieder sturz- und verletzungsbedingt, oft an der Spitze liegend, das Rennen vorzeitig beenden. Stürze sind bei diesem Rennen praktisch unvermeidlich, ich hoffe aber, dass ich diesmal zu Ende fahren kann und mich mit einem passablen Ergebnis verabschieden kann. Denn langsam kommt, vor allem wegen der Folgen der zahlreichen Verletzungen, auch mein Körper an seine Grenzen.“

Top vorbereitet

Am Sonntag gegen Mittag wird der Sieger feststehen, sollte Springer ein fünftes Mal gewinnen, wäre es eine unglaubliche Leistung. Auf alle Fälle warten auf den 59-Jährigen rund 400 Kilometer, dabei sind 14.000 Höhenmeter zu bewältigen. Vorbereitet ist er optimal, hat er doch schon 6000 Trainingskilometer und 80.000 Höhenmeter in den Beinen. „Ich werde nochmals alles geben.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.