AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner GoalieCasali nach Bundesliga-Debüt: "Die Warterei war mörderisch"

Der Kärntner Goalie Tino Casali (23) feierte am Wochenende sein Debüt in der Fußball-Bundesliga.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Casali hat den ersten wichtigen Schritt gemacht. Auch im Sportpark Klagenfurt trainiert er an seiner Athletik.
Casali hat den ersten wichtigen Schritt gemacht. Auch im Sportpark Klagenfurt trainiert er an seiner Athletik. © GEPA, Privat
 

"Die Zeit des Wartens war mörderisch, da ich so immens viel investiert habe. Im Hinterkopf wusste ich, dass es irgendwann kommen wird. Ich nenn es gern so: Geduld ist das Vertrauen, dass alles dann passiert, wenn die Zeit reif dafür ist“, erzählt Tormann Tino Casali, der am Wochenende sein Bundesliga-Debüt im Tor der Mattersburger feierte. „Die Chance war gegeben, nachdem sich bei Markus Kuster der Fasereinriss herausgestellt hatte. Aber dass es fix ist, erfuhr ich beim Abschlusstraining.“ Und der Spittaler machte seine Sache hervorragend. Das Trainerteam rund um Klaus Schmidt und Tormanncoach Robert Almer zeigte sich von der Coolness des 23-Jährigen angetan. „In der Partie gegen Rapid konnte ich meine Nervosität komplett ausblenden. Meine Gedankengänge waren rein nur aufs Spiel fixiert. Ich war echt glücklich über die Premiere.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren