Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kommentar Ich bin Froome

Der kleine persönliche, nicht immer ernst zu nehmende Blog-Eintrag über Beobachtungen in der Kärntner Sportszene. Und manchmal auch mit einem Blick über die Landesgrenzen hinaus.

© KK
 

Die Diskussion, welche Beschäftigung nun tatsächlich dem Sport zuzuordnen ist, verlangt Fingerspitzengefühl. Streng der Stilreinheit eines Ernest Hemingway folgend, gibt es ohnehin nur drei Sportarten: Bergsteigen, Stierkampf und Autorennen. Alles andere seien nur Spiele.

Das Bestreben, der digitalen Zubereitung eines Fußball-Finales etwas Sportliches abzugewinnen, ja sogar Gemeinsamkeiten zu suchen (und möglicherweise) auch zu finden, erweckt bestenfalls ein müdes Lächeln. Statt sich über 90 Minuten auf einem Rasen im Sprint hin und her zu bewegen,  sitzt man im Falle des E-Sports lediglich vor dem Bildschirm digitaler Endgeräte. Bewegung: Null.

Foto ©

So sehen viele, nicht unbegründet, im E-Sport eine absolute Verarmung. Zum Sport gehöre zumindest ein halbwegs direkter Kontakt zu anderen Sportlern und eine "gemeinsame, soziale Funktion", meint auch DFB-Präsident Grindel.

Computerspielen - stöbern sie nur ziellos in den unterschiedlichsten App-Stores - besitzen gewaltverherrlichende Inhalte und verletzen sport-ethische Werte.

Sollte E-Sport dennoch einmal als richtige Sportart anerkannt werden, möglicherweise sogar olympisch, nehme ich zumindest an einer Tour de France teil. Die 21 Kehren des Teufels hinauf nach L'Alpe d'Huez, einfach lächerlich.

Vom bequemen Lehnstuhl aus, überhaupt kein Thema. Einen ohnehin asthmakranken Chris Froome hänge ich digital locker ab. Selbst mit dem E-Bike den Lendkanal entlang zu radeln, ist dagegen körperliche Höchstleistung.

<<< Lesen Sie auch hier:

3. 6. 2018 - Kurzweil aus dem Netz

2. 6. 2018 - wo bleibt der Skisport?

24.5.2018 - Doping im Fußball, lächerlich

1. 4. 2018 - Osterhase live

27.3.2018 - Auch im Billard muss die Chemie stimmen

21.3.2018 - Künftiger NHL-Star schwingt in Klagenfurt den Besen

15.3.2018 - Rossi und das Pensionsalter

9.3.2018 - Die neue zweite Liga ist schon jetzt eine Farce

4. 3. 2018 - Reise nach Klagenfurt

27. 2. 2018 - Gefrierende Bälle: Das Problem mit den Winterspielen >>>

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren