Resultate | Zahlen | FaktenLAC Klagenfurt und KLC räumten ordentlich ab

+++ Der Kärntner Sport auf einem Blick +++ Alle Spiele, alle Ergebnisse, und alle Resultate +++ Jedes Wochenende aktuell +++

© 
 

Leichtathletik. Bei den Landesmeisterschaften in Wolfsberg sprang Julian Kellerer erstmals nach einer Knie-OP mit 7,44 Meter österreichische Jahresbestleistung. Federico Kucher (beide LAC Klagenfurt) glänzte mit 7,28 Meter und Rang zwei. Für einen Höhepunkt sorgte Veronika Watzek (KLC), die den Diskus auf 51,54 Meter schleuderte. Mit sieben Titeln war Georg Frank (LAC Klagenfurt) der erfolgreichste Teilnehmer dieser Meisterschaft. In den Klassen U20/U23 sprintetet über 400 Meter Finn-Yannik Ebner (LC-Villach) starke 51,21 Sekunden, Morgan Schusser zeigte nach seinem EM-Limit über 800 m nochmals mit 1:57,79 Minuten eine ausgezeichnete Zeit, Lea Bostjancic (LAC Klagenfurt) schleuderte den Diskus auf 38,10 Meter und Laura Zechner (TLC-Askö-Feldkirchen) trumpfte mit 25,87 Sekunden über 200 m auf. Herausragend bei den U18 war Florian Herbst (LAC Klagenfurt) über 400 m.

Basketball. Nach Ablauf der Saison wurden nun die Awards für die besten Zweitligaspieler vergeben. MVP wurde Ex-Raider Marko Kolaric, der die Timberwolves zum Titel führte. Ins Team der Saison schaffte es mit Raiders-Crack Simon Finzgar ein „Kärntner“. Zudem wurde Raiders-Spielmacher Tim Huber in die Top 5 der heimischen Spieler gewählt.

Triathlon. Bei den österreichischen Meisterschaften im Crosstriathlon räumten die Kärntner Nachwuchsathleten in Innsbruck ordentlich ab. Katharina Nowak schnappte sich ganz souverän die Goldmedaille. Silber ging an Lorenz Stocker, Gina Bin sowie der Mannschaft (Nowak, Stocker, Bin). Bronze holte sich noch Dario Bin (alle HSV-Triathlon).

 

Kommentieren