Zweite LigaDer GAK trennt sich von Trainer Gernot Plassnegger

Der GAK und Cheftrainer Gernot Plassnegger gehen getrennte Wege.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gernot Plassnegger
Gernot Plassnegger © GEPA pictures
 

Der GAK und Cheftrainer Gernot Plassnegger gehen getrennte Wege. In Gesprächen zwischen der sportlichen Leitung, Teilen des Vorstands und Plassnegger einigte man sich am Wochenende auf eine einvernehmliche Trennung. Interimistisch übernehmen die Co-Trainer Stefan Kammerhofer und Ralph Spirk mit Unterstützung des sportlichen Leiters Dieter Elsneg die Agenden.

Kommentare (9)
krona
50
8
Lesenswert?

Foda freut sich

Endlich ist der Weg frei und Foda kann wieder in seinem geliebten Graz Trainer werden.
Klub ist ja egal. Hauptsache umfassende Allmacht und entsprechendes Gehalt. Liga ist diesmal auch den Fähigkeiten entsprechend. Da kann man ihm durchaus den einen oder anderen ermauerten Punkt zutrauen und herzerfrischend-defensiven Angsthasenfussball bewundern.

migelum
5
25
Lesenswert?

Manchmal gerät Sarkasmus

zum verräterischen Psychogramm des (zumeist) bösartigen Individuums ...

selbstdenker70
33
26
Lesenswert?

..

Na wenn eh alles so super ist, warum trennt man sich dann?? Was will der GAK? Zurück in die erste Liga? Mit welchem Stadion falls sich Spiele mit Sturm überschneiden? Mit welchem Geld? Mit welchen Spielern? Mit welcher Akademie, die dafür Voraussetzung ist? Da sitzen schon größere und stärkere Vereine schon auf einem Schulenberg. Oder sucht man sich auch einen ausländischen Investor, der dann mit dem Verein und dem Personal macht was er will?

plolin
11
18
Lesenswert?

selbstdenker.

schreibt a Schwoaza, der Null Ahnung hat.

oafoch
9
17
Lesenswert?

^^

Stadion: teilen sie ja jetzt schon mit Sturm und hat auch der der Vergangeheit prima funktioniert,; Akademie: ... was vor allem durch eine bereits in Planung befindliche ÖFB-Akademie erreicht werden soll. (Auszug aus einem GAK-Papier); Geldgeber: wird es bei Aufstieg auch mehr und in anderen Dimension geben

princeofbelair
4
26
Lesenswert?

Zur Erinnerung

Es gab schon mal eine Zeit, als beide Vereine in der höchsten Liga spielten…

selbstdenker70
26
9
Lesenswert?

..

Ja...das Resultat hat man dann bei beiden Vereinen vor Gericht gesehen. Die " gschichtln“ funktionieren aber heutzutage nicht mehr weil genauer hingeschaut wird

zkzorro
11
31
Lesenswert?

Neue Impulse

… können wieder Kraft geben, in einigen Spielen war eine Plan & Orientierungslose Mannschaft zu sehen . In St. Pölten darf man keine 6 Stück bekommen.
Man braucht sich zum Abschied nichts auf den Kopf werfen, der GAK hat Stil und das ist gut so. Das Stadion gehört der Stadt Graz , deswegen dürfen beide Vereine, die Miete zahlen, dort spielen. Dass der GAK noch viel kleinere Brötchen backen muss ist klar , aber es würde auch Sturm und der Stadt extrem helfen 2 Teams in der 1. Liga zu haben. Fussball wäre noch besser im Gespräch, Sturm hat jetzt vorgezeigt und macht gute Arbeit, das darf man auch dem GAK gönnen.

selbstdenker70
21
3
Lesenswert?

..

Ja, aber es ist damit keine einzige Frage von mir beantwortet.