Landesliga-StartMarco Heil: "Ohne Schmerzmittel habe ich nicht mehr spielen können“

Am Freitag startet Marco Heil mit Lebring in die neue Landesliga-Saison. Dass der 28-Jährige überhaupt noch Fußballspielen kann, ist nicht selbstverständlich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Marco Heil
Marco Heil © (c) GEPA pictures/ Hans Oberlaender
 

Mit Hartberg-Profi Jürgen spielt zumindest ein Heil in der Bundesliga. Ein anderer, nämlich Jürgens älterer Bruder Marco Heil, hatte auch das Zeug zum Profi, war sich 2013 schon mit dem SK Sturm einig. Ein Kreuzbandriss im letzten Spiel im Kalsdorf-Trikot warf ihn aber zurück. Es war nur der Anfang einer unglaublichen Pechsträhne – es folgten zwei weiter Kreuzbandrisse. Beim GAK, Anger und Weiz war es aber zumindest im steirischen Unterhaus für den Angreifer möglich, trotz kaputtem Knie zu spielen. „Aber ohne Schmerzmittel habe ich nicht mehr spielen können“, gibt der 28-Jährige zu. „Auch wenn ich eigentlich keine Schmerzen gehabt habe, habe ich etwas genommen.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!