Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lukas Spendlhofer"Was mich gestört hat: Ich habe nie ein persönliches Gespräch bei Sturm gehabt"

Ex-Sturm-Spieler Lukas Spendlhofer spricht im Kleine Zeitung Live-Talk über seinen Abgang aus Graz, seinen Wechsel nach Italien und sein aktuelles Engagement in Israel.

Lukas Spendlhofer spielt aktuell in Israel
Lukas Spendlhofer spielt aktuell in Israel © GEPA pictures
 

Es war ein turbulentes Jahr für Lukas Spendlhofer: Im Juni 2020 wurde er "aus sportlichen Gründen" beim SK Sturm aussortiert. Im Oktober 2020 folgte der Wechsel nach Italien, wo er erst Stammspieler bei Ascoli war, dann aber keinen Platz mehr hatte. Mittlerweile spielt der 27-Jährige in Israel. Die Corona-Impfungen hat der Abwehrspieler bereits, den Kontakt zu seinen Grazer Ex-Mitspielern hat er ebenfalls gehalten.

Sein Abgang in der steirischen Landeshauptstadt war lange Gesprächsthema Nummer eins: "Was mich gestört hat, war, dass ich nie ein persönliches Gespräch gehabt habe. Ich hätte dann wahrscheinlich eine andere Meinung gehabt, aber dann ist das eben so, wenn es vom Vorgesetzten kommt. Das hat mich schon lange gedrückt, auch in den ersten Wochen in Italien noch."

Das ganze Gespräch sehen Sie hier:

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren