Unterliga SüdSpielabbruch nach Rassismusvorwürfen wird vom Verband aufgearbeitet

Klöch erhob nach dem Abbruch gegen St. Margarethen/Raab schwere Vorwürfe gegen den Schiedsrichter der Partie.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ FUSSBALL TIPICO-BUNDESLIGA / GRUNDDURCHGANG: TSV PROLACTAL HARTBERG - FC FLYERALARM ADMIRA
© APA/ERWIN SCHERIAU
 

Es sind grobe Anschuldigungen, die der SV Klöch nach dem Spielabbruch beim Auswärtsspiel gegen St. Margarethen/Raab gegen den Schiedsrichter richteten. Der Unparteiische brach die Partie in der Unterliga Süd nach einer mutmaßlichen Bedrohung durch die Klöcher Spieler ab, zuvor soll er die Akteure rassistisch beleidigt haben. „So etwas hat am Platz und im Alltag nichts verloren. Wir wehren uns gegen diese Art von Unfairness“, sagte Günther Wallner, sportliche Leiter der Südoststeirer.

» Spielberichte und Live-Ticker von Ihrem Fußballverein auf ligaportal.at
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!