ÖFB-Team in der Einzelkritik Die Noten zum WM-Qualifikationsspiel auf den Färöern

Auf den Färöern feierte Österreich den erwarteten Pflichtsieg ohne zu glänzen. Die Benotung der Spieler: 6 Überragend | 5 Sehr stark | 4 Gut | 3 Durchschnitt | 2 Schwach | 1 Totalausfall

Daniel Bachmann: 4

Der England- Legionär, der zuletzt in Watford verletzungsbedingt zuschauen musste, bewahrte die Österreicher mit einigen Glanzparaden vor einem möglichen frühen Rückstand. 

(c) APA/ROBERT JAEGER (ROBERT JAEGER)

Marcel Sabitzer: 2

Man merkte dem Neo-Bayern-Akteur an, dass er seit dem EM-Aus gegen Italien am 26. Juni nie mehr in der Startelf stand. Zu viele Fehlpässe, aber immerhin das Tor zum entscheidenden 2:0.

(c) AFP (JONATHAN NACKSTRAND)

Florian Kainz: 2

Der Steirer blüht in Köln richtig auf. Im Nationalteam ging dem Offensivmann aber auch diesmal nicht so richtig der Knopf auf. Er setzte sich gegen die Färöer-Defensive nicht durch.

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Philipp Brem)

Stefan Ilsanker: 2

In der ersten Hälfte stand der Teilzeitakteur aus Frankfurt komplett neben sich – defensiv nicht vorhanden, im Spielaufbau verheerend. Besserte sich im Laufe der Partie – um eine Nuance.

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Philipp Brem)

Konrad Laimer: 3

Der Dauerläufer marschierte auch in Torshavn unermüdlich. Der Salzburger leitete sein Tor zum wichtigen 1:0 mit Pass auf Kara selbst ein. Einer der wenigen Aktivposten der Österreicher.

(c) APA/ROBERT JAEGER (ROBERT JAEGER)

Christopher Trimmel: 2

Ein Schuss des Kapitäns von Union Berlin verfehlte das Tor klar. Ansonsten war vom Routinier beinahe nichts zu
sehen. Defensiv wie seine Nebenmänner nicht sattelfest.

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Philipp Brem)

Karim Onisiwo: 2

Der Mainz-Legionär sollte in der Offensive für Durchschlagskraft sorgen. Man musste schon sehr konzentriert aufpassen, um eine gelungene Aktion von ihm in
Erinnerung zu behalten.

(c) AFP (JONATHAN NACKSTRAND)

Florian Grillitsch: 2

In seinem 30. Länderspiel hielt sich der Bewegungsradius des Niederösterreichers in Grenzen. Der Mittelfeldspieler verschleppte das Spiel, konnte aber keine Akzente im Aufbau setzen.

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Philipp Brem)

Ercan Kara: 3

Der Rapidler bekam den Vorzug von Teamchef Franco Foda im Sturmzentrum. Er ist zwar limitiert, aber rackerte, legte das 1:0 auf und traf mit einem Weitschuss die Latte. Gutes Startelfdebüt.

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Philipp Brem)

Martin Hinteregger: 2

Der Frankfurt-Kapitän enttäuschte im Nationalteam wieder einmal. Zeigte keine Anstalten, in Zweikämpfe gehen zu wollen und hielt die Abwehr zu keiner Zeit zusammen. Das war viel zu wenig.

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Philipp Brem)

David Alaba: 2

Der Real-Kapitän versuchte auf der linken Seite, für
Impulse nach vorne zu sorgen. Dem Wiener unterliefen aber im Abwehrverhalten Fehler, die ihm nicht passieren dürfen.

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Philipp Brem)
1/11
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!