ÖFB-TeamchefAngezählter Franco Foda in ÖFB-Bestenlisten weit vorne

Franco Foda gilt spätestens seit den September-Partien als schwer angezählt. Sein Punkteschnitt als ÖFB-Teamchef ist dennoch beachtlich. Die Tendenz ist allerdings klar sinkend.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Teamchef Franco Foda
Teamchef Franco Foda © GEPA pictures
 

Die Auswärtsspiele der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation am Samstag gegen die Färöer und am Dienstag gegen Dänemark könnten die Abschiedsvorstellungen von Franco Foda als ÖFB-Teamchef sein. Der Deutsche gilt spätestens seit den September-Partien als schwer angezählt und wurde zuletzt sogar vom designierten Verbandspräsidenten Gerhard Milletich öffentlich infrage gestellt.

Dabei zählt Foda, rein an Zahlen gemessen, zu den erfolgreichsten Nationaltrainern der ÖFB-Geschichte. Die Bilanz des 55-Jährigen steht in bisher 42 Länderspielen bei 24 Siegen, 5 Remis und 13 Niederlagen, was einen Punkteschnitt von 1,83 bedeutet. Damit liegt Foda in der ewigen Rangliste ex aequo mit dem legendären Wunderteamchef Hugo Meisl an zweiter Stelle und wird nur von Karl Stotz (1,88) übertroffen.

Sollten die Partien gegen die Färöer und Dänemark gewonnen werden, wäre Foda mit einem Schnitt von 1,89 wieder die Nummer eins. Bei vier Zählern wäre er mit 1,84 immerhin noch knapp vor Meisl, bei drei Zählern würde es mit 1,82 einen Rückfall auf Platz drei geben. Nach dem Ende des vergangenen Länderspieljahres hielt der frühere Sturm-Graz-Meistermacher noch bei einem Punkteschnitt von 2,1. 2021 ging es jedoch steil bergab: Aus den bisherigen 12 Partien wurden nur 14 Zähler geholt.

Bei der Anzahl der Länderspiele liegt Foda mit 42 an siebenter Stelle, vor ihm rangieren Walter Nausch (47), Leopold Stastny (48), Herbert Prohaska (51), Marcel Koller (54), Josef Hickersberger (56) und Meisl (133). Bei einem Abschied nach dem Oktober-Doppel wäre für Foda also keine Rangverbesserung mehr möglich. Sollte aber der Wunsch von ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel in Erfüllung gehen und die ÖFB-Auswahl mit dem Deutschen im November 2022 zur WM nach Katar reisen, käme der Deutsche auf Platz zwei.

Kommentare (10)
Reipsi
0
2
Lesenswert?

Angewählt ?

Wer zählt ihn an ? Wahrscheinlich jemand der no weniger kann .

deCamps
0
2
Lesenswert?

Es gibt nur eine einzige Frage.

.
Werden wir über die Färöer Inseln hinwegdonnern und bei den Dänen hängenbleiben, oder die Dänen besiegen? Wir sollen an den Slogan beim Lotto denken: ALLES IST MÖGLICH.

deCamps
2
9
Lesenswert?

Was soll der Schwachsinn? Vollkommen wert- bedeutungs- und gegenstandslos der Blick zurück mit diesen Daten.

Wem interessiert das? Wir schreiben 2021 und haben verschiedene Bewerbe in denen wir stehen. Und es geht darum sich dafür zu qualifizieren. Die Endabrechnung wird es zeigen, ob wir es geschafft haben
.
Diese wertlose Geschwätz quer Beet bis hinauf bis zum Präsidenten und zurück Aussagelos. Vor allem die unqualifizierten und schwachsinnigen Ansichten und Meinungen man lesen und hören kann. Haben diese neunmalklugen Besserwisser fürchterlich diese Charaktereigenschaften. Der einzige Erfolg dieses Geschwätz sorgt nur für Unruhe in der kompletten Mannschaft. Typisch österreichisch.
.
Es wäre angebracht abzuwarten was die Endabrechnungen von den teilgenommen Bewerben ergeben. Und dann kann man das Resümee ziehen. Aber nicht schon vorher daher plappern. Lassen wir die Endabrechnung auf uns zu kommen.

Lodengrün
6
5
Lesenswert?

Man kann

immer Parameter suchen um eine „freundliche“ Statistik zu basteln. Foda hat eine äußerst funktionierende Mannschaft nach Koller gefunden.

one2go
6
8
Lesenswert?

Zur WM nach Quatar?

Ist der Schöttel komplett verrückt - gehört auch sofort ausgetauscht - war schon bei Rapid eine komplette Null!

columbush
8
2
Lesenswert?

und gegen wen...

waren diese glorreichen siege in der ära foda?

columbush
2
1
Lesenswert?

(c) Gerald Gossmann

Hier die Aufschlüsselung der Foda-Bilanz:
Siege in Pflichtspielen: Nordirland, Nordirland, Slowenien, Nordmazedonien, Lettland, Israel, Slowenien, Nordmazedonien, Norwegen, Nordirland, Rumänien, Nordirland, Färoer, Nordmazedonien, Ukraine, Moldau.
Niederlagen in Pflichtspielen:
Bosnien, Polen, Israel, Lettland, Rumänien, Dänemark, Niederlande, Italien, Israel, Schottland
Remis in Pflichtspielen:
Bosnien, Polen, Norwegen, Schottland
Die Bilanz zeigt klar: Unter Foda wurde gegen die C- und D-Kategorie des europäischen Fußballs gewonnen, kein einziges Spiel gegen einen höherklassierten Gegner, dazu kommen Niederlagen gegen Lettland oder (zweimal gegen) Israel.
Die Bilanz von Foda wird vor allem durch die vielen Freundschaftsspiele zu Beginn seiner Amtszeit gerettet, in denen das Team (warum auch immer) einen giftigen Angriffsfußball praktizierte.
Siege in Freundschaftsspielen:
Uruguay, Slowenien, Luxemburg, Russland, Deutschland, Schweden, Griechenland, Luxemburg
Nur drei Freundschaftsspiele wurden nicht gewonnen: Gegen Brasilien und England setzte es Niederlagen, gegen die Slowakei ein Remis.
Fazit: Foda hat mit dem besten Kader der letzten Jahrzehnte bloß Pflichtsiege eingefahren (und oft, wie gegen Israel oder Lettland, nicht einmal diese), kein einziges Spiel gegen einen höher klassierten Gegner gewonnen (auch wenn diese nur Polen oder Bosnien hießen, gar nur zwei aus der Top-Kategorie dabei waren mit Italien und Niederlande).

deCamps
2
5
Lesenswert?

Sorry, was soll der Zirkus? Wert- Bedeutungs- und Gegenstandslos.

Es ist das Jahr 2021 und wir stehen in internationalen Bewerben, für die wir uns qualifizieren wollen. Wir haben eine dementsprechendes komplettes Team, das diese Qualifikation bestreitet. Statistiken, Aufzählungen von gestern, wem interessiert das? Entscheidend sind immer die Endabrechnungen. Alles andere ist heute für die Würste. Und dann kann man das Resümee ziehen.

uomo23
4
14
Lesenswert?

Statistik

.. schön und gut, aber wenn ich Spieler einberufe die keine oder wenig Spielpraxis haben, dann darf ich mich nicht wundern, wenn man verliert.

donots1
3
2
Lesenswert?

Oder

die besten nicht einberuft. Siehe am Beispiel 7Handl.