Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖFB-NationalteamFlorian Grillitsch sagt ab, Peter Zulj wird nachnominiert

Das ÖFB-Nationalteam muss einige Spieler nachnominieren. Für Florian Grillitsch, der aus persönlichen Gründen abgesagt hat, wird Peter Zulj neu hinzustoßen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Florian Grillitsch (rechts)
Florian Grillitsch (rechts) © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Philipp Brem)
 

Ohne Spieler von Meister Salzburg wird das ÖFB-Nationalteam den Lehrgang für das Freundschaftsspiel in Luxemburg am Mittwoch sowie die entscheidenden Nations-League-Begegnungen am 15. November gegen Nordirland und am 18. November gegen Norwegen (beide im Wiener Ernst-Happel-Stadion) absolvieren. Grund dafür sind sechs positive Corona-Tests bei den Mozartstädtern, weshalb der Klub keine Akteure für die diversen Nationalteams abstellt.

Wer nachnominiert wird für Andreas Ulmer, Albert Vallci und Cican Stankovic sowie bei einem etwaigen Ausfalls von Rapid-Spieler Maximilian Ullmann, der ebenso getestet wird, wird noch heute bekanntgegeben.

Abgesagt hat definitiv Florian Grillitsch. Der Hoffenheim-Legionär fehlt auf Grund von persönlichen Gründen. Für den 25-Jährigen wird Anderlecht-Legionär Peter Zulj nachnominiert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.