Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Die Jungen drängen vehement nach

Lücken im Fußball-Nationalteam werden rasch geschlossen. Das zeigen Beispiele wie Maximilian Wöber oder Stefan Posch. Für den von den Rapid-Fans beim Cupspiel wüst beschimpften Neo-Salzburger und Ex-Grünweißen Wöber ist das Thema wieder erledigt.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel