Mit 23 Jahren verstorbenTrauer um Edvin Hodzic

Der ehemalige Spieler von Austria Klagenfurt und Kapfenberger SV Edvin Hodzic (23) ist tot. Seine Karriere begann er beim LASK. Zuletzt spielte er in Deutschland.

Edvin Hodzic verstarb am Dienstag Abend © KK/Austria Klagenfurt, Rudi Knoll
 

Am Dienstag Abend verbreitete sich die Todesnachricht von Edvin Hodzic. Der Neuzugang des deutschen Regionalligisten SV Schaldinga sei ums Leben gekommen. Der Oberösterreicher war erst 23 Jahre alt. Die genauen Umstände des Todes sind nicht bekannt. Am Sonntag noch hatte Edvin Hodzic beim Testspiel gegen Union Gurten auf dem Rasen gestandent. Auch im Training am Montag war er dabei und absolvierte wie alle anderen auch – gut gelaunt – eine Regenerationseinheit. Am Dienstagabend wurden die SVS-Verantwortlichen dann vom plötzlichen Tod benachrichtigt, der ganze Verein steht unter schwerem Schock. "Wir sind einfach nur fassungslos und tief traurig. Ich habe keine Worte", sagt Sportchef Markus Clemens den lokalen Medien.

Trauer herrscht auch in Österreich. Sein Ex-Klub Austria Klagenfurt verfasste einen bewegenden Nachruf mit Anekdoten von Sandro Zakany. "Mit ihm hatten wir immer sehr viel Spaß in der Kabine, er war ein sehr lustiger offener Typ, aber sobald er aufs Feld gegangen ist, war er wie ausgewechselt. Ein unglaublicher Fighter bis zur letzten Minute!"

Besonders gern erinnert sich Sandro an die gemeinsamen Busfahrten zu den Auswärtsspielen: "Er hat am Laptop immer Pokemon gespielt und wir haben alle zugeschaut. Deshalb haben wir ihn nur noch NIDOKING genannt und daraus einen eigenen Schlachtruf entwickelt."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ichweissetwas
0
9
Lesenswert?

Sehr traurig,

oft trifft es auch junge Sportler, vielleicht Herz-Kreislauf.......

Antworten