GAK auf TrainingslagerBelgischer Nachwuchsteamspieler auf Probe bei Hartberg

Hartberg ist auf der Suche nach einem Leistungsträger. Der GAK ist ins Trainingslager eingerückt, Lafnitz zurückgekehrt. Kapfenberg verlor sein Testspiel gegen Bratislava.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Belgium v Denmark UEFA European U17 U 17 Championship Group C Proact Stadium Belgium s Gabriel
Gabriel Lemoine stellt aktuell bei Hartberg sein Können bei Hartberg unter Beweis. © (c) imago/PA Images (Nigel French)
 

In Hartberg muss sich Erich Korherr in den kommenden Wochen auf die Suche nach einem Ersatz für einen weiteren Leistungsträger machen. Nachdem Florian Flecker vergangene Woche völlig überraschend zum Ligakonkurrenten LASK wechselte, ist nun auch eine Rückkehr von Bakary Nimaga ausgeschlossen. Der Mittelfeldspieler war bei der Trainingseinheit am Montag nicht vor Ort und auch sonst nicht erreichbar.

„Damit ist das Thema für mich erledigt. Wir werden uns nach einer neuen Lösung umsehen müssen“, erklärte Korherr. Im Sturm könnte so eine vielleicht gefunden sein. Mit Gabriel Lemoine ist ein 20-jähriger Belgier, Nachwuchsnationalteamspieler, derzeit als Testspieler zu Gast in Hartberg. Der 1,88 Meter große Mittelstürmer gehört dem französischen Erstligisten Bordeaux und soll für ein Jahr ausgeliehen werden. „Wir schauen ihn uns jetzt einmal an und entscheiden dann. Es gibt da keinen Stress bei der Entscheidung“, hält sich der Obmann bedeckt. Mit dem Quartett Stefan Rakowitz, Lukas Ried, Andreas Lienhart und Julius Ertlthaler stehe man zwar in Kontakt, die Gespräche wurden aber erneut nach hinten verschoben.

„Es ist aktuell sehr schwer vorstellbar, dass alle vier Spieler für den Kader in Frage kommen, wir wollen ja reduzieren.“ Dem Quartett steht es demnach frei, sich bereits jetzt nach neuen Arbeitgebern umzusehen.

GAK auf Trainingslager in Loipersdorf

Der GAK ist ins Trainingslager in Loipersdorf eingerückt. „Die Bedingungen im Hotel Stoisser sind immer überragend, die Platzverhältnisse sehr gut“, meinte Sportdirektor Dieter Elsneg, „bei der Hitze geht es richtig zur Sache.“ Bei Neuzugang Mamadou Sangare soll ein MRT Aufschluss über eine leichte Verletzung geben. Testspieler Daniel Kalajdzic ist am Samstag nach einer Woche abgereist. „Er hat einen guten Eindruck hinterlassen.“

Lafnitzer Fabian Wohlmuth wird operiert

Lafnitz ist bereits am Sonntag aus dem Trainingslager in Vorau zurück. „Wir konnten alles abarbeiten, was wir uns vorgenommen haben“, sagte Trainer Philipp Semlic. Die neuen Spieler hätten sich „richtig gut eingebracht, aber wir trainieren sehr intensiv, daran müssen sich viele erst gewöhnen.“ Der 18-jährige Rechtsverteidiger Fabian Wohlmuth, der sich beim Test gegen Fehervar einen Kreuz- und Seitenbandriss zugezogen hatte, wird diesen Donnerstag operiert. Semlic: „Wir werden sehen, ob wir reagieren müssen.“ Auf die Oststeirer wartet die nächste intensive Woche, am Samstag steigt in Rohrbach ein Test gegen Rapid.

Kapfenberg verpflichtete Christoph Pichorner

Kapfenberg hat mit dem 22-jährigen Innenverteidiger Christoph Pichorner den ersten Neuzugang fixiert, der 17-jährige Luca Hassler erhielt einen Jungprofivertrag. Im Test gegen Slovan Bratislava setzte es eine 1:4-Niederlage.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!