Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Austria-NeuzugangMarkus Pink: "Mir wurde im Leben nie etwas geschenkt"

Der Pischeldorfer Markus Pink (29) hat mit Austria Klagenfurt viel vor. Der Stürmer spricht über seine Zukunft, Coach Micheu, sensible Kicker, Kritiker und seinen Nachwuchs.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ist wieder zurück in seiner Heimat Kärnten: Stürmer Markus Pink
Ist wieder zurück in seiner Heimat Kärnten: Stürmer Markus Pink © KK/Austria
 

Nach 2011 sind Sie wieder zurück bei den Violetten. Was war ausschlaggebend für den Wechsel an den Wörthersee?
MARKUS PINK: Einerseits die Situation in der Südstadt, andererseits das Zukunftskonzept von Klagenfurt, ihre sportlichen Ziele sowie natürlich der Wunsch nach dem Aufstieg.

Kommentare (2)
Kommentieren
one2go
8
4
Lesenswert?

Pink

hätte besser Autoverkäufer bleiben sollen - als Fußballer völlig untalentiert - arme Austria👎!

Knut2009
0
2
Lesenswert?

War schon bei

Sturm der Chancentod