AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In FloridsdorfSpitzenreiter aus Klagenfurt gastiert bei der Wundertüte in Wien

Die Austria Klagenfurt hat noch nie ein Zweitliga-Spiel in Floridsdorf verloren. Diese Serie soll morgen (10.30 Uhr) weitergehen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Dreimal trat die Austria bisher im Norden Wiens an, dreimal siegten die Violetten
Dreimal trat die Austria bisher im Norden Wiens an, dreimal siegten die Violetten © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Wolfgang Jannach)
 

Während die Klagenfurter Austria weiterhin ungeschlagen als Tabellenführer durch die 2. Liga marschiert, weiß man beim Floridsdorfer AC selten, woran man ist. Die violetten Favoriten gastieren morgen zum „Frühschoppen“-Spiel bei der wahren Wundertüte der Liga. Das einzige, was bei den Blau-Weißen aus dem Norden Wiens seit Jahren konstant ist, sind Fluktuation und Leistungsschwankungen. Die Truppe von Mario Handl, der im Mai schon zum zweiten Mal als Cheftrainer installiert wurde, startete mit 16 Neuzugängen und verlor in den ersten sieben Runden nur einmal. Nach vier Pleiten am Stück gab es nach der Länderspielpause mit 3:2 wieder einmal einen Ligasieg bei Blau-Weiß Linz. „Da hatten wir einmal wieder das nötige Glück. Es gilt jetzt, uns zu stabilisieren, auch die vielen jungen Spieler zu unterstützten, damit wir konstantere Leistungen abliefern“, sagt Kapitän Mirnes Becirovic, der von 2014 bis 2016 für die Austria spielte und 2015 aus der Regionalliga aufstieg.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren