2. LigaLafnitz kämpft sich zurück, Kapfenberg verliert trotz Überzahl

In der 2. Liga trennen sich der SV Lafnitz und die FC Juniors OÖ mit 2:4. Kapfenberg verliert hingegen zuhause gegen den FC Liefering mit 0:2.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lafnitz gewinnt gegen die Juniors aus Oberösterreich
Lafnitz gewinnt gegen die Juniors aus Oberösterreich © GEPA pictures
 

Der SV Lafnitz gewann auswärts gegen die Juniors aus Oberösterreich mit 2:4, und das trotz frühen Rückstands. Bereits in der 2. Minute traf Keito Nakamura zur 1:0-Führung für die Gastgeber. In der 20. Minute musste dann noch Christoph Gschiel verletzt vom Platz, für ihn kam Manuel Pfeifer ins Spiel.

Daraufhin drehte die Partie allerdings: Mario Kröpfl glich nur vier Minuten später zum 1:1 aus. In der 34. Minute legte Daniel Gremsl für den SV Lafnitz per Kopf nach, in der 40. Minute legte Gremsl zum 1:3 nach.

Mit einem Assist in der 69. Minute zum 1:4 durch Nicolas Meister trug sich Gremsl abermals in die Statistiken ein. Meister lieferte wiederum zwei Assists. Nakamura konnte mit seinem Doppelpack (75.) zum 2:4 nur noch verkürzen. Damit gewinnen die Lafnitzer das Auftaktspiel der 2. Liga.

Anders verlief das Spiel des Kapfenberger SV 1919, der gegen den FC Lieferung mit 0:2 verlor. Für das 0:1 sorgte Elias Havel in der 70. Minute, nachdem der KSV bereits ab der 53. Minute in Unterzahl spielte (Mario Cetina/Gelb-Rot). In der 83. Minute wurde es dann noch einmal spannend, als Justin Omoregie vom FC Liefering die Rote Karte sah. Wenig später erzielte aber Daniel Owusu (86.) den 0:2-Endstand. Ein Auftakt nach Maß für die Kapfenberger sieht anders aus.

» Spielberichte und Live-Ticker von Ihrem Fußballverein auf ligaportal.at
Kommentare (1)
schani1957
0
3
Lesenswert?

Wenn schon berichten

dann bitte auch richtig. Kapfenberg spielte bereits ab der 53.Minute in Unterzahl. Gelb-Rot Cetina