AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner des JahresMichael Sollbauer: "Diese Auszeichnung bedeutet mir sehr viel"

Michael Sollbauer ist Kärntner des Jahres in der Kategorie "Sport". Der 29-Jährige wurde für seine Leistungen beim WAC ausgezeichnet.

Michael Sollbauer siegte bei der Wahl zum Kärntner des Jahres in der Kategorie "Sport" © (c) GEPA pictures/ Jasmin Walter (GEPA pictures/ Jasmin Walter)
 

Die Konkurrenz war hart, sehr hart sogar: Die Ski-Asse Matthias Mayer und Marco Schwarz, Kicker-Kollege Martin Hinteregger, Eishockey-Legende Thomas Koch und BMX-Weltmeisterin Irina Sadovnik.

Wie im abgelaufenen Herbst beim WAC setzte sich Michael Sollbauer auch diesmal gegen scheinbar übermächtige Gegner durch und gewann die Wahl zum Kärntner des Jahres. "Diese Auszeichnung bedeutet mir sehr viel", ließ Sollbauer wissen. Bei der Gala am Donnerstag im Schlosshotel war der 29-Jährige nicht anwesend, wurde aber telefonisch aus England zugeschaltet.

Seit einer Woche lebt Sollbauer seinen Traum, er folgte dem Ruf seines Ex-WAC-Trainers Gerhard Struber und spielt nun beim FC Barnsley in der zweiten, englischen Liga. "Ich danke allen, die für mich gevotet haben."

Den Preis von Kategorie-Sponsor Kelag, vertreten durch Marketing-Leiter Werner Pietsch, nahm sein Bruder Andreas Sollbauer entgegen, auch Sollbauers Eltern waren bei der Gala anwesend. Andreas filmte die Laudatio von Sport-Ressortleiter Martin Quendler mit, verriet: "Die gesamte Familie wird Michael demnächst in England besuchen."

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren