AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In GladbachDer Reisegruppe geht's besser als den WAC-Spielern

Der WAC spielt am Donnerstag in der Europa-League in Mönchengladbach. Die Mannschaft wurde im Charterflieger von rund 60 Freunden und Fans begleitet. Der Manager trennte die Spieler von ihren Frauen.

© 
 

Mittwoch kurz nach Mittag trudelte die WAC-Reisegruppe am Flughafen Klagenfurt ein. Die rund 40-köpfige Mannschaft (Spieler und Betreuer) plus rund 60 Funktionäre, Fans, Spielerfrauen und eine Handvoll Journalisten.

Bis zum Abflug um 14.30 Uhr hatten die Spieler noch Zeit für ihre Partnerinnen. Dann verordnete Klub-Manager Markus Perchthaler eine strikte Trennung in der Boing 737: „Die Spieler sitzen vorne, alle anderen hinten.“ Perchthaler zog sein Programm auch nach der Landung in Düsseldorf rund zwei Stunden später knallhart durch: „Die Spieler in den Bus nach Gladbach, alle anderen in die Busse ins Hotel nach Düsseldorf.“

Der Präsident lockerte die Stimmung auf

Während sich die gelassene Stimmung bei den Spielern ob des bevorstehenden Spiels minütlich in eine leichte Anspannung verwandelte, lief es in der Reisegruppe umgekehrt.

Seinen Anteil dazu beigetragen hat auch WAC-Präsident Dietmar Riegler. Er verriet in einer kurzen Ansprache das weitere Programm: Gemütliches Ausklingen in der hoteleigenen Rooftop-Bar samt Vorbereitung auf die zweistündige Stadtrundfahrt am Donnerstag.

Europa League: Der WAC in Gladbach

KK
KK
KK
KK
KK
KK
KK
KK
1/8

Genauer Zeitplan der Mannschaft

Die Spieler haben ihren Aufenthalt in Mönchengladbach genauer durchgetaktet. Was angesichts der ungewohnt späten Anstoß-Zeit um 21 Uhr gar nicht so einfach war.

Bis 10 Uhr wird gefrühstückt.

Um 11.30 Uhr folgt eine Aktivierungseinheit. Die eine Gruppe des 25-Mann-Kaders absolviert ein normales Training, die andere bereitet sich auf das Spiel vor.

Um 13.30 Uhr trifft sich die Mannschaft zum Mittagessen.

Es folgt Zimmerpause bis 17 Uhr (ohne Spielerfrauen – die sind ja mit der Reisegruppe in Düsseldorf unterwegs).

Anschließend versammelt Trainer Gerhard Struber seine Mannen zu Besprechung und Videoanalyse.

Um 19.15 Uhr bricht der Tross auf ins Stadion. Ab 19.30 Uhr nehmen die Dinge ihren Lauf.

Dann sollte übrigens auch die Reisegruppe im Borussia-Park eingetroffen sein, um ihre Mannschaft gemeinsam mit den weiteren rund 300 per Bus und Flugzeug angereisten WAC-Fans laustark anzufeuern.

Kommentare (1)

Kommentieren
georgXV
0
7
Lesenswert?

WAC

ein "Dorfklub" auf Reisen ...
Viel Glück und ein spannendes Spiel !

Antworten