Artikel versenden

Herzrhythmusstörungen verbauten Dwamena früh große Karriere

Raphael Dwamena ist im abgebrochenen Cup-Achtelfinale zwischen Hartberg und BW Linz zusammengebrochen, sein Zustand ist stabil. Der Ghanaer spielt mit implantiertem Defibrillator und konnte aufgrund seiner Herzrhythmusstörungen einst nicht zu Brighton & Hove Albion wechseln.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel