Nach Corona-PauseFür Sturm wird das Spiel gegen den LASK ein Kraftakt

Die Grazer empfangen heute (17 Uhr) den LASK. Es ist das letzte Spiel des Jahres, in dem Stadionbesucher erlaubt sind.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Sturms-Fans
© GEPA pictures
 

Den SK Sturm noch einmal live sehen. Die letzte Chance dafür gibt es heute (17 Uhr) gegen den LASK. Aufgrund des Lockdowns müssen die letzten beiden Heimspiele gegen die Admira (4. Dezember) und die AS Monaco (9. Dezember) ohne Stadionbesucher über die Bühne gehen. Weil sich das Coronavirus aber offenkundig nicht erst ab Montag ausbreitet, haben sich die Fans der Nordkurve dazu entschieden, den organisierten Support einzustellen. Man wolle keine „Show abziehen, wenn in den Krankenhäusern der Hut brennt“, heißt es in einer Aussendung.
Der Klub begrüßt jeden Besucher, der die 2G-Regel (genesen oder geimpft) erfüllt. Zudem bitten die Verantwortlichen die Zuschauer, im und rund um das Stadion eine Maske zu tragen. Maskenpflicht herrscht in allen Innenräumen (VIP-Klub, Toiletten, etc.).

Kommentare (1)
schteirischprovessa
3
3
Lesenswert?

Der psychische Aku dürfte wohl wieder aufgeladen sein.

Doch wie es mit der körperlichen Verfassung der betroffenen Spieler nach der Coronainfektion aussieht, ist wohl die große Frage.
Zumindest in der Winterpause sollten alle Spieler geimpft werden, denn wenn die Impfpflicht Gesetz wird, werden Spiele sicher nicht mehr wegen Infektionen ungeimpfter Spieler verschoben werden.
Dann heißt es Absage mit 0:3 der spielen mit der Landesligamannschaft.