Spiel gegen Altach abgesagtCorona: Der SK Sturm stellt den Trainingsbetrieb ein

Aufgrund mehrerer Coronafälle beim SK Sturm ist das für Sonntag angesetzte Spiel in Altach abgesagt worden. Sturm-Trainer Christian Ilzer gibt der Mannschaft sieben Tage trainingsfrei.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Christian Ilzer © GEPA pictures
 

Das für Sonntag um 14.30 Uhr angesetzte Bundesliga-Spiel zwischen Altach und dem SK Sturm musste abgesagt werden und wird am 1. Dezember nachgeholt. Grund dafür sind Coronafälle bei Spielern und Betreuern bei den Grazern. Alle positiv getesteten Spieler sind mittlerweile per Bus auf dem Heimweg nach Graz, Sturm flog ja nach dem Europa-League-Spiel in Spanien direkt nach Vorarlberg. Alle bislang negativ getesteten Personen werden heute noch per Flugzeug nach Graz zurückkehren.

Kommentare (25)
recka
4
27
Lesenswert?

Vorbildwirkung

Im Fernsehen beim Abflug nach San Sebastian hatten im Flughafengelände einige Masken auf; die restlichen hatten sie am Ohr baumeln und bei vielen waren überhaupt keine zu sehen.
Schaut nicht wirklich vorbildluch aus!

CIAO
1
3
Lesenswert?

möchte ich gerne wissen:

wieviel % aller Sturmspieler (alle Leistungsgruppen und Damen) sind denn NICHT geimpft?

Das Publikum braucht G2 oder sowas...die Kicker nicht?

melahide
7
18
Lesenswert?

Deshalb

glaube ich auch nicht, dass es in Stadien bzw. in Fanbussen noch zu keinen einzigen Fall g3kommen sein soll. Das ist schlichtweg undenkbar.

wiesengasse10
10
25
Lesenswert?

Schwer zu verstehen....man sollte meinen, dass gerade ein Fußballclub bei Trainings, Auswärtsfahrten usw....

...genau auf regeleinhaltung und regelmäßiges testen setzt !

Hirschegg
28
13
Lesenswert?

"Profi"????

Einzige ernsthafte Konsequenz ist eine 0:3 Strafvervizierung!!!!

peterwusser
3
11
Lesenswert?

Ruhig ruhig…

Dann sollte deiner Meinung nach jeder positive Arbeitnehmer gekündigt werden bzw. Unbezahlt freigestellt werden… Hirschegg hat halt selbst keine Ahnung vom runden Leder ;)

Lodengrün
31
6
Lesenswert?

Weiß man

bei wie vielen es sich Impfdurchbrüche handelt. Man möchte doch annehmen das nicht alle dem Beispiel Kimmich folgen. Wüsste nicht ob viele Betriebe nebst der Gösser ihr Geschäft einstellen mussten.

Lodengrün
14
8
Lesenswert?

Was ist

da an meiner Frage so verkehrt? Das lässt die Vermutung aufkommen das etliche ungeimpft sind. Muss wohl so sein denn Geimpfte sind lt. Kurz geschützt.

bote
12
69
Lesenswert?

Viruslast

Erschütternd nicht nur die fehlende Solidarität wie bei allen Impftverweigerern , sondern auch die Kurzsichtigkeit bezüglich der Eigenen sportlichen Karriere – alle positiven haben nun die zig fach höhere Viruslast einer geimpft Person ,mit allen ihren möglich schädlichen Auswirkungen (viel Spaß beim späteren trainieren – ob mit oder ohne Myokarditis, die Wahrscheinlichkeit dafür ist natürlich jetzt auch um vieles höher als bei der Impfung) Natürlich auch die Belastbarkeit nach einer Infektion
Es tut mir umso mehr weh ,als ich glühender Sturmfan bin (aber auch Arzt der weiß wovon er spricht…)

dawi
12
6
Lesenswert?

Impfstatus

Und Sie kennen den Impfstatus der betroffenen Spieler? Also wenn dass das Niveau unserer Ärzte ist......

bote
1
1
Lesenswert?

Impfstatus

Ja vielleicht kenne ich sie…

gu01
59
18
Lesenswert?

Arzt??

Als Arzt sollten Sie aber schon wissen, dass eine Impfung nicht vor einer Ansteckung schützt.

Auch an SIe, woher wissen Sie, dass die positiv getesteten ungeimpft sind? Woher wissen Sie, dass es den Betroffenen schlecht geht, dass deren Karriere in Gefahr sei,........??

bote
0
13
Lesenswert?

Arzt

Lieber Freund, als Arzt der gerade Eine kurze Pause hat, ansonsten leider den ganzen Tag mit Intensiv und Corona Patienten beschäftigt war (Und bis morgen noch ist ) Ein kurzes Statement:
Ein Virus repliziert sich im Körper Ohne Impfung zig Millionen mal- Mit Impfung und Antikörper wird es sehr früh gestoppt- da ist schon ein Unterschied …
Ich sag ja auch nicht dass es ihnen schlecht geht – würde mich freuen wenn sie geimpft gewesen wären (den Statements der Verantwortlichen zu entnehmen aber eher nicht der Fall)
Und … Es geht um Nutzen /Risiko einer Impfung:
und hier gibt es halt nichts zu diskutieren - Impfung schützt!!!
sonst könnte man auch über den SicherheitsGurt in Autos diskutieren– besteht ja auch die Gefahr sich zu strangulieren….

pehe99
12
46
Lesenswert?

wieder einer ders nicht verstehen will....

Die Symptomatik ist wesentlich geringer und die Folgen der Infektion sind lange nicht so schwerwiegend da der Körper aufgrund der Impfung bereits auf das Virus vorbereitet ist....einmal ganz salopp gesagt.....
und auch die Infektiosität ist wesentlich geringer da die Virenlast und somit die Ausscheidung erheblich vermindert ist... Das sind die Tatsachen, man glaubt es oder eben nicht.... ändert nichts an der Richtigkeit.....

gu01
26
6
Lesenswert?

sinnerfassend lesen lernen

pehe99, Sie sollten einmal sinnerfassend lesen lernen! Wo hab ich etwas geschrieben, dass man sich nicht impfen lassen soll, es geht nur um die Unterstellung, viele Sturm Spieler und Betreuer seien nicht geimpft, ich möchte dazu nur eine Quelle für diese Unterstellung erfahren.

Bin selbst natürlich 2x geimpft und mache wöchentlich 1-2 mal einen PCR-Test. Wollen Sie mir nun sagen, dass sei nicht sinnvoll, weil die Symptomatik und die Folgen einer Infektion geringer sind,....... also bitte erklären Sie mir, was ich nicht verstehen will??

Ch.Gschiel
10
81
Lesenswert?

Schicker sagte: "Wir müssen respektieren,...

... wenn sich jemand entschließt es [impfen] nicht zu tun. " Sehe ich ganz anders! Jeder Spieler, der ausfällt schädigt den Verein, weil er, obwohl das mit 90%iger Wahrscheinlicheit vermeidbar ist, erkrankt und der Mannschaft nicht zur Verfügung steht. Das ist ein sportlicher Schaden für den Verein und in weiterer Folge auch ein wirtschaftlicher. Jeder Sportverein müsste exttemen Wert darauf legen, dass Spieler und Betreuer geimpft sind um das zu vermeiden.

Ch.Gschiel
13
68
Lesenswert?

Und außerdem:

Als lebenslanger Sturmfan, der neben der Gruabn aufgewachsen ist und dort als Kind noch Meisterschaftsspiele besucht hat sage ich traurig: Sturm hat seine Verantwortung bzgl. der Gesundheit der eigenen Leute und anderer Personen nicht wahrgenommen und Spieler, Betreuer, Flugzeugpersonal, andere Personen im Flieger, Hotelangestellte in Spanien und Österreich plus die jeweiligen Familienangehörigen gefährdet, indem der Verein nach einem bekannten Fall und scheinbar Unmengen an ungeimpften Spielern und Betreuern lediglich mit AG-Tests reagiert hat.

gu01
17
17
Lesenswert?

Quellenangabe??

woher nehmen SIe Ihr Wissen, dass Unmengen an Spielern und Betreuern nicht geimpft seien?

Ch.Gschiel
5
33
Lesenswert?

Tipp: überlegen

Wenn von 31 Spielern, die im Profikader genannt sind nicht einmal mehr 14 zur Verfügung stehen, wenn für 7Tage der Betrieb eingestellt werden muss, dürfte es sich nicht um wenige Einzelfälle handeln.

gu01
25
9
Lesenswert?

Tipp: selbst überlegen

Sie wissen aber schon, dass eine Impfung nicht vor einer Ansteckung schützt??

Und das man den Trainingsbetrieb für eine Woche einstellt, ist als Vorsichtsmaßnahme ja sehr positiv. Nur wie kommen Sie darauf, dass das mit fehlenden Impfungen einhergeht?

schafferus
3
64
Lesenswert?

Corona beim SK Sturm

Die Absage (Verschiebung) ist natürlich in Ordnung.
Hinterfragenswert ist allerdings, warum man den Zimmerkollegen vom infizierten Gazibegovic, Yeboah als Kontaktperson (K1) nicht auch umgehend isolierte, sondern ihn in das Flugzeug (zum Spiel in Spanien) zusammen mit allen anderen setzte.

SagServus
1
6
Lesenswert?

Yeboah als Kontaktperson (K1) nicht auch umgehend isolierte

Wenn Yeboah geimpft war, würde er als K2 gelten.
Was wohl ein Inditz dafür ist wenn er weiterhin dabei sein könnte bis dato.

Geom38
3
44
Lesenswert?

Diese 14+2 Regel

ist gerade im Profibereich Schwachsinn und vor allem grob unsportlich bzw. wettbewerbsverzerrend. Umso mehr, wenn die Klubs ohnehin schon Mehrfachbelastungen ausgesetzt sind und normalerweise rotieren können müssten. Außerdem sind in diesem Fall nicht mal mehr die erlaubten 5 Wechsel möglich, will man nicht den zweiten Goalie als Feldspieler auflaufen lassen. Völlig absurd das Ganze.

CBP9
22
19
Lesenswert?

Andererseits könnte man auch sagen

Strafverifizierung, da es das Problem des Klubs ist, gesunde Spieler aufzustellen (generell und unabhängig hier von Sturm Graz natürlich)

Geom38
4
13
Lesenswert?

In erster Linie

soll Fußball immer sportlich fair bleiben, kein anderer davon profitieren wenn ein Klub krankheitsbedingte Probleme hat. Es gibt bspw. ja auch Grippewellen die einen ganzen Verein quasi flachlegen können. Oder der Rasen vom Stadion ist unbespielbar. Das kann man auch niemandem anlasten oder ein Spiel deswegen strafverifizieren. Die Untergrenze sollte mMn überhaupt bei zumindest 18 einsatzfähigen Spielern vom regulären Kader liegen. Es gibt ja Vereine, deren zweite Mannschaften nicht Zweit- oder Drittklassig spielen. Die müssten dann schon Unter- oder Oberligakicker auf die Bank setzen wenn die mal solche Probleme hätten. Das kann's nicht sein.