Sturm - Ried 1:0Grazer siegen dank Jakob Jantscher, Siebenhandl fuhr "kurz Karussell"

Jakob Jantscher schießt die Grazer in der 32. Minute mit 1:0 in Führung. Lange Zeit dominierten die Grazer, in den letzten Minuten war es eine Zitterpartie.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Es ist Halbzeit im Grunddurchgang der Bundesliga-Saison und der SK Sturm liegt mit 23 Punkten ungefährdet auf dem zweiten Platz in der Tabelle. Damit sind die Grazer um einen Punkt besser als im abgelaufenen Spieljahr, als man nach elf Runden mit 22 Zählern auf dem dritten Rang gelegen ist.

Kommentare (3)
LukasH88
0
0
Lesenswert?

Tippfehler

2 grobe "Tippfehler" im Artikel, auch in der Printausgabe.

Geom38
0
15
Lesenswert?

Ganz wichtige Punkte

weil jetzt wirklich genügend Luft nach unten ist um einigermaßen entspannt in die Rückrunde zu gehen. Vielleicht schafft's die Mannschaft dann gegen Sociedad endlich mal befreit aufzuspielen, so ganz ohne Druck. Ein paar zusätzliche Euro wären schon gut zu gebrauchen, zusätzlich zum Startgeld.

owowow
1
35
Lesenswert?

In dieser Runde

haben alle für Sturm gespielt - und am Ende auch Sturm selbst. Klare Sache, gute Reaktion auf die Hartberg-Niederlage. Wenn man etwas bemängeln will, dann die Chancenverwertung, ein 2:0 hätte allseits die Nerven geschont.