AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach TrainerwechselBei Sturm wird jetzt jeder Stein umgedreht

Trainer Roman Mählich könnte nicht der Einzige gewesen sein, der bei den Grazern gehen muss. Einige Spieler werden wohl abgegeben, einige dürften von sich aus abwandern.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Christian Jauk, Rman Mählich, Ernst Wustinger, Günter Kreissl (von links) © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die Saison ist vorbei, die Krise beim SK Sturm hält an. Der Vorstand hat in der Lenkungsausschusssitzung am Dienstag die Freistellung von Trainer Roman Mählich beschlossen, nach Vorschlag von Sport-Geschäftsführer Günter Kreissl. Es muss also wieder der Trainer gehen – Mählich folgt Heiko Vogel in den "Urlaub". Mählich selbst musste von sich aus nachfragen, welche Entscheidung im Lenkungsausschuss gefallen ist. Man hätte es ihm gestern nicht mitgeteilt. Ein klarer Schnitt sieht anders aus. Eigentlich wollte der Klub die Entscheidung bis Donnerstag geheim halten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Katerfelix
3
7
Lesenswert?

Der Falsche ist gegangen worden!!

Der Fisch fängt beim Kopf zu stinken an der Kneissl sollte entlassen werden. Falsche Leute gekauft und andere entlassen.

Antworten
one2go
2
9
Lesenswert?

Frage

Wie sieht es bezüglich Videoanalysten aus???
Auf Ibiza soll es exzellente Fachleute geben!!!

Antworten
Lodengrün
1
9
Lesenswert?

Sagen wir es so

das schwächste Glied der Führungskette hat der Teufel geholt. Kreissl wußte ganz genau das die Herren ihn nicht fallen lassen denn er ist ja ein Protegé von ihnen. Hat der Handwerker kein gutes Werkzeug wird das Ergebnis flau. Hat der Trainer keine guten Spieler werden die Resultate lau.

Antworten
bimsi1
0
11
Lesenswert?

Zweifelhaft, ob die genannten Trainer die richtigen sind.

Bin ja kein Sturm-Fan, trotzdem neugierig, wie sich Sturm weiterentwickelt. Nach dem Abgang vieler Leistungsträger im Sommer 2018 war ich auch schon neugierig. Die jetzt genannten beiden Trainer haben in den letzten beiden Jahren "durchwachsenen" Erfolg gehabt. Bin also wieder neugierig.

Antworten
Christian Hubinger
6
14
Lesenswert?

JedermTrainer, der unter diesen Voraussetzungen

zu Sturm kommt - ist der Verstand abzusprechen.
Ein Präsident, der den Verein führt wie eine Bank und ein Manager der hauptsächlich ablösefreie, abgehalfterte Spieler holt. Dem Trainer wird eine 0815 Mannschaft vorgesetzt nach dem Motto "und jetzt mach was draus".
Wem der Verein am Herzen liegt - der bleibt zu Hause! Nur so kann man den Vorstand zum Umdenken bewegen. Erst wenn es ans Geld geht wird reagiert...

Antworten
donots1
3
2
Lesenswert?

0815 Mannschaft

Also wenn "abgehalfterte Spieler" bedeutet das wir mit denen Cupsieger + zumindest Vizemeister werden...bitte gern!!!

Antworten
haumioh
5
13
Lesenswert?

Was muss der neue Mann können?

1. DEUTSCH
2. ER MUSS ALLE TATTOOS STUDIOS KENNEN - DAMIT ER SEINE SPIELER FINDET

Antworten
Nixalsverdruss
10
20
Lesenswert?

Hier agiert der Vorstand sehr naiv!

Sich von einem Kreissl so unter Druck setzen zu lassen ist mehr als nur kontraproduktiv!
ER hat vieles zu verantworten (Abgänge der Vorsaison, Trainerthema, Transferpolitik, etc.) - und das zu 100 %.
Somit hat sich der Vorstand in die Situation begeben, dass bei einem weiteren Fehlgriff dort die Verantwortung liegt.
Hier agiert der Vorstand sehr naiv!

Antworten