Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Frauen-BundesligaSturms Damen fehlt nur noch ein Punkt zum Vizemeistertitel

Der SK Sturm hat nach einem 2:1-Sieg in Neulengbach das Rennen um den Vizemeistertitel in der eigenen Hand. Im Saison-Finish wartet am nächsten Sonntag der direkte Konkurrent Austria Wien/Landhaus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nina Predanic (Mitte) erzielte einen Doppelpack
Nina Predanic (Mitte) erzielte einen Doppelpack © GEPA pictures
 

Die Damen des SK Sturm feierten in der vorletzten Runde der Frauen-Bundesliga einen wichtigen 2:1 (1:0) -Auswärtssieg in Neulengbach. Vor dem letzten Spiel am Sonntag, dem 30. Mai, zuhause gegen Austria Wien/Landhaus (12 Uhr) liegen die Steirerinnen damit zwei Punkte vor dem direkten Konkurrentinnen um den Vizemeistertitel.

Nina Predanic erzielte knapp vor der Pause das Führungstor der Grazerinnen (44.). "Das Tor haben wir aus einem super Umschaltmoment erzielt. In der zweiten Hälfte haben wir kurz die Ordnung verloren, aber die Antwort auf das Gegentor war gut", sagte Sturm-Trainer Christian Lang. Lisa Kolb erzielte für das Heimteam den Ausgleich (73.), nur zwei Minuten später sorgte abermals Predanic für den 2:1-Endstand.

Die Grazerinnen haben damit das Rennen um den zweiten Platz hinter Meister St. Pölten in der eigenen Hand. Das letzte Spiel gegen Austria Wien/Landhaus wird gleichzeitig das Jubiläumsspiel der Sturm-Damen sein, die vor genau zehn Jahren gegründet worden sind.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren