AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SK SturmGideon Mensah kehrt nicht nach Graz zurück

Markus Lackner erklärt die Gründe hinter der Leihe zur Admira. Gideon Mensah wird kein Graz-Comeback geben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gideon Mensah (rechts) wird nicht zu Sturm wechseln
Gideon Mensah (rechts) wird nicht zu Sturm wechseln © GEPA pictures
 

Der Abverkauf geht beim SK Sturm nahtlos weiter. Mit Markus Lackner wurde bereits der achte Spieler im Sommer abgegeben, der noch einen laufenden Vertrag besessen hatte. Wobei der Defensivmann wie schon Emeka Eze (Adanaspor), Lukas Grozurek (Karlsruhe) und Lukas Fadinger (Lafnitz) nur verliehen wurde. Lackner geht bis Sommer 2020 zu seinem Stammklub Admira, von dem er vor einem Jahr nach Graz gewechselt war. „Das fühlt sich wie zu Hause an“, sagte der 28-Jährige nach seinem ersten Admira-Training am Mittwochvormittag. „Zu jedem Verein wäre ich nicht gegangen, weil ich mich bei Sturm sehr wohlgefühlt habe. Es ist alles ganz schnell über die Bühne gegangen.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren