AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Sturm Graz in KarlsruheSieg und Niederlage bei Turnier in Deutschland

Sturm besiegte Karlsruhe im Elfmeterschießen nach torlosen 45 Minuten und zog gegen Hertha BSC Berlin 0:1 den Kürzeren.

Lukas Spendlhofer führte die Mannschaft gegen Karlsruhe auf das Feld
Lukas Spendlhofer führte die Mannschaft gegen Karlsruhe auf das Feld © SK Sturm
 

Seit drei Tagen weilt Sturm Graz in Karlsruhe und bereitet sich auf die bevorstehenden Aufgaben in Cup, Meisterschaft und Europa-League-Qualifikation vor. Den Abschluss des Kurztrainingslagers bildete heute ein Kurzturnier, an dem neben Sturm auch der Karlsruher SC und Hertha BSC Berlin teilnahmen.

Sturm spielte einmal 45 Minuten gegen Karlsruhe, einmal 45 Minuten gegen den deutschen Hauptstadtklub aus der höchsten Spieklasse. Während die Mannschaft von Nestor El Maestro gegen die Herthaner 0:1 den Kürzeren zog, setzten sich die Grazer nach torlosen 45 Minuten im Elfmeterschießen 7:6 durch.

Folgende Elf schickte El Maestro gegen Karlsruhe auf das Feld:

Folgende Spieler spielten gegen Hertha BSC Berlin:

Der Trainer sagt über die drei Tage in Karlsruhe: "Wir sind uns voll bewusst, dass das nur zwei Freundschaftsspiele waren. Ich bin mit der Leistung aber sehr zufrieden, ohne zu viel reininterpretieren zu müssen. Es waren zwei ziemlich unterschiedliche Gegner. Die erste Halbzeit war ein physischer Kampf gegen eine robuste Mannschaft. Zumindestens diesen Kampf haben wir souverän überstanden und körperlich dagegen gehalten. In der zweiten Halbzeit ging es dann gegen eine spielerisch starke Elf von Hertha BSC. Da wollten wir uns auch spielerisch mehr präsentieren. Und trotz des sehr unglücklichen Gegentors, glaube ich dass uns das sehr gut gelungen ist. Über weite Strecken waren wir auf Augenhöhe. Jetzt haben die Jungs zwei Tage frei und dann wartet eine kurze Verbereitungswoche auf den Pflichtspielstart auf uns. Physisch sind wir schon bereit, nun müssen wir uns spezifisch auf das Pokalspiel vorbereiten. Das werden wir in den drei Tagen tun."

Kommentare (2)

Kommentieren
semperubique
10
10
Lesenswert?

na super!

zwei 3:2 niederlagen wären mir ehrlich gesagt lieber.
scheinbar sieht sich wieder niemand verantwortlich aus dem spiel ins gegnerische tor zu treffen.

einen "kampf souverän zu überstehen" lässt nichts gutes erahnen.

Antworten
ellen64
2
10
Lesenswert?

Uhhh 😩😩 wieder ein Spezialist!

Zweimal 2:3?? Also jeweils 5 Tore in 45 Minuten!!
Alles ist möglich: auch dass die Liste „Jetzt“ bei der kommenden NRW die Absolute hat👍👍 Man lacht😊😊😊

Antworten