AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Doch kein "fixer Bestandteil"Grozurek muss Sturm wohl verlassen

Offensivspieler Lukas Grozurek muss den SK Sturm im Sommer wohl verlassen. Dabei hat das vor wenigen Wochen von Seiten der Klubführung noch anders geklungen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
SOCCER - BL, Sturm vs Altach
© GEPA pictures
 

Die Stimmung beim SK Sturm war angespannt, nachdem die Kleine Zeitung am 7. Mai einen Bericht über mögliche Wackelkandidaten für die neue Saison veröffentlichte. In einer eigens angefertigten Pressemeldung wurde Geschäftsführer Sport Günter Kreissl  zitert: "Philipp Huspek, Anastasios Avlonitis, Lukas Grozurek, Markus Lackner, Fabian Koch und Jakob Jantscher sind wertvolle und geschätzte Akteure des SK Sturm Graz und fixer Bestandteil unserer Planungen für die Saison 2019/2020."

Kommentare (4)

Kommentieren
Nixalsverdruss
8
9
Lesenswert?

SV Sturm Graz

Schade, dass Kreissl kein Fußballer des SK STurm ist! Denn da wäre er schon längst "abgebaut" worden.
Ich frage mich wirklich, was diesen Menschen im Verein hält?
Herr Präsident Jauk hat es aber vermutlich klar gemacht: "Kreissl hat drei Jahre lang einen finanziellen Überschuss (???) erwirtschaftet..."
Somit sollte man den SK Sturm in SV Sturm umbenennen:
"Sparverein Sturm"!!!

Antworten
travel07
0
7
Lesenswert?

Nur eine kurze Frage zum wirtschaftlichen Verständnis ...

Das Gegenteil von Überschuss ist Verlust.
Wie lange kann ein Unternehmen - Verein mit dem Gegenteil von Überschuss überleben …?

Antworten
Nixalsverdruss
2
3
Lesenswert?

Was ist das Kapital eines Vereines?

Ist es das Geld, dass man braucht um u.a. das Management zu bezahlen?
Sind es die Jugendspieler, Talente, etablierten Spieler eines Vereines, die sich weiterentwickeln und dadurch den Marktwert erhöhen?
Ist es ein kluges Management, das sich durch kluge Vereinspolitik und Vertragsgestaltung an diesem Erfolg langfristig beteiligt (siehe Salzburg)?
Ist es eine Mannschaft mit Spielfreude, der man gerne zuschaut, wo man Niederlagen akzeptiert, weil die Mannschaft kämpft?
Sind es die außerordentlichen Erfolge (Europaleague, etc.) die in all das positiv eingreifen (Auslage für die Spieler = höherer Marktwert = höhere Reputation = Transfererlöse = besseres Team, etc.).
Würde Graz von Salzburg lernen - auch mit "viel kleineren Brötchen", dann könnte der Verein durch kluge Vereinspolitik wesentlich besser dastehen, als er es jetzt tut!
Denken Sie darüber nach: Das Gegenteil von Erfolg ist "Kreissl"...

Antworten
Johann1
13
18
Lesenswert?

SK Sturm Ausverkauf

Bitte man soll schauen ob man den Sportdirektor Kreissl nicht verschenken soll, es geht nur Bergab so lange dieser Spielereinkäufe tätigt, der ist ein Ahnungsloser🙈🙈🙈🙈

Antworten