AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zur Situation bei Sturm GrazDie Fans dürfen sich freuen: Das Schönreden hat nun endlich ein Ende

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
SK Sturm Graz
Die Sturm-Spieler konnten es nicht fassen © APA/GERT EGGENBERGER
 

Riesige Enttäuschung macht sich nach Platz fünf und der Verlängerung der schon langen Saison beim SK Sturm breit. Klarerweise auch bei den Fans, die die Mannschaft – erst zum zweiten Mal in der Historie – nach der Rückkehr ins Trainingszentrum Messendorf mit der eigenen Unzufriedenheit konfrontierten.

Kommentare (4)

Kommentieren
Nixalsverdruss
1
3
Lesenswert?

Schade, was Kreissl in den letzten Jahren ...

... im Klub alles kaputt gemacht hat.
Es wäre höchste Zeit, reinen Tisch zu machen.

Antworten
Christian Hubinger
2
6
Lesenswert?

Der schwächste Mann im Klub ist Kreissl

Jetzt posaunt er "Viele interessante Spieler machen ihre Zusage für das nächste Jahr von einer Europacup Teilnahme abhängig".
Vielleicht erinnert sich Hr Kreissl, daß Sturm im Vorjahr die Chance hatte Champions League zu spielen - Vizemeister war - und eine ganze Mannschaft den Verein, nahezu fluchtartig, verlassen hat.
Es ist kein Geheimnis mehr, daß wirklich gute Spieler einen Bogen um Sturm machen - wenn man die Führung des Vereines ansieht - zu Recht!

Antworten
one2go
2
3
Lesenswert?

Inklusive

Mäh, Mäh, Mählich - und tschüss!

Antworten
Seiddochnettzueinander
0
1
Lesenswert?

Auch ohne Mählich

eine überbezahlte Juxxxtruppe. Sorry.

Antworten