AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BundesligaDer Meister liegt schon voran

Salzburg schlug Mattersburg klar 4:1, Rapid erreichte in St. Pölten nur ein 2:2.

Takumi Minamino traf neuerlich für Salzburg © GEPA pictures
 

Der Meister aus Salzburg hat nach zwei Runden in der Bundesliga schon die Führung übernommen. Die Mannschaft von Jesse Marsch setzte sich gegen Mattersburg klar mit 4:1 durch und liegt damit in der Tabelle voran, gefolgt von den punktegleichen Teams des LASK und von Sturm.

Hier geht es zur Tabelle

Bei der Heimpremiere des Titelverteidigers war die Partie im Grunde nach elf Minuten und Toren der Japaner Takumi Minamino und Masaya Okugawa gelaufen. Erling Braut Haaland verwandelte in Minute 37 einen ungerechtfertigten Elfer zum 3:0, Patson Daka erhöhte auf 4:0, ehe Martin Pusic aus einem Elfer den Ehrentreffer der Burgenländer erzielte.

Rapid musste sich bei St. Pölten mit einem 2:2 begnügen. Die Hütteldorfer führten durch Treffer von Taxiarchis Fountas und Mert Müldür zweimal, den Niederösterreichern gelang jeweils nach Eckbällen der Ausgleich durch Robert Ljubicic bzw. Luan. Im Mittelpunkt des Spiels stand Schiedsrichter Christopher Jäger, der mehrere Rot-Attacken (zweimal Rapid, einmal St. Pölten) nicht entsprechend ahndete.

Kommentare (1)

Kommentieren
vanhelsing
1
4
Lesenswert?

Gibt es in Österreich nur..

Hobbyschiedsrichter??? Siehe Elfer für Mattersburg in der ersten Runde, siehe Elfer für Salzburg, siehe Fouls bei St. Pölten vs Rapid!!

Antworten