AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Österreichische Bundesliga Ullmann wechselt vom LASK zu Rapid

Maximilian Ullmann wechselt vom Vizemeister nach Hütteldorf. Aufgrund einer Ausstiegsklausel ist der Linksverteidiger ein wahres Schnäppchen für die Grün-Weißen.

Maximilian Ullmann kickt in Zukuft für Rapid © APA/EXPA/REINHARD EISENBAUER
 

Der SK Rapid Wien hat seine erste Baustelle gelöst. Mit Maximilian Ullmann kommt ein Wunschspieler des Rekordmeister nach Hütteldorf. Nachdem Abgang von Boli Bolingoli zu Celtic Glasgow verstärken sich die Wiener mit Ullmann vom LASK  mit einem neuen Mann für Linksaußen.

Ullmann absolvierte ín der abgelaufenen Saison alle 41 Pflichtspiele für den LASK und wurde mit den Oberösterreicher Vizemeister. Wegen einer im Vertrag festgesetzten Ausstiegsklausel von 600.000 Euro war der Linzer für Rapid billig zu haben. Mit der gleichen Taktik verpflichtete Rapid letztes Jahr schon Deni Alar.

Nach starken Leistung von Ullmann bei der U21-Europameisterschaft war Ullmann auch im Ausland sehr begehrt. Ullmanns Manager Lino Heiduck meinte dazu: „Es hat Angebote aus den Top-5-Ligen gegeben, aber das hat nicht komplett gepasst. Max war vom Bemühen von Rapid und Zoran Barisic überzeugt.“

Ullmann wird in der Planung von Rapid eine wichtige Rolle spielen. Die Wiener stellten in der Vorbereitung ihr System auf 3-5-2 um, hier würde Ullmann wahrscheinlich seinen Platz auf dem linken Flügel finden, wobei er auch defensive Aufgaben zu übernehmen hätte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.