Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Harte Zeiten für RapidSchwab und Schaub fallen wochenlang aus

Die möglicherweise Geisterspielen entgegengehenden Rapidler müssen längere Zeit auf die verletzten Schwab, Schaub und Bolingoli verzichten.

Kapitän Stefan Schwab verletzte sich im Derby © APA/EXPA/THOMAS HAUMER
 

Auf Rapid kommen gleich in mehrfacher Hinsicht harte Zeiten zu. Nicht nur, dass den Hütteldorfern nach dem Derby-Eklat Heimspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit drohen, fallen nun auch noch mehrere Schlüsselspieler wochenlang aus.

Kapitän Stefan Schwab erlitt bei einem Foul im Derby gegen die Austria einen Teilriss im Innenband im linken Knie. Louis Schaub zog sich wohl ohne Fremdeinwirkung einen Muskelfaserriss im Hüftbereich zu. Ebenfalls eine Pause vor sich hat Linksverteidiger Boli Bolingoli. Der 22-jährige Belgier laboriert an einer Muskelzerrung im rechten Oberschenkel.

Am Sonntag ist Rapid bei der Admira zu Gast, dann folgen Heimspiele gegen Sturm (17. 2.) und den LASK (24. 2.).

Kommentare (1)

Kommentieren
schteirischprovessa
0
1
Lesenswert?

Ohne Schaub und Schwab spielt Rapid in etwa in einer Klasse

mit Wolfsberg oder Altach. Das war es wohl mit Platz 2.