SponsoringVier Eurofighter-Millionen für Rapid Wien

Vier Millionen Euro sollen laut "profil" von 2003 bis 2007 an den Fußballverein geflossen sein. Das Pikante daran. Ex-Verteidigungsminister Norbert Darabos, der 2007 den Vergleich mit Eurofighter verantwortete, war Mitglied des Rapid-Kuratoriums.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
PK LANDESRAT DARABOS
Ex-Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) © APA/ROBERT JAEGER
 

Kurz vor dem Start des Eurofighter-U-Ausschusses veröffentlicht "profil" neue Details über das Sponsoring der Jet-Hersteller für Rapid Wien. Demnach hat EADS Deutschland dem Fußballverein 2003 bis 2007 4,05 Mio. Euro überwiesen. Interessant ist die Causa, weil Ex-Verteidigungsminister Norbert Darabos, der 2007 einen Vergleich mit Eurofighter verhandelte, auch Mitglied des Rapid-Kuratoriums war.

Dass Rapid von der Eurofighter-Konzernmutter EADS Sponsormittel in Millionenhöhe bekommen hat, ist bekannt. Die Rede war von bis zu einer Mio. Euro pro Jahr. Im ersten U-Ausschuss 2007 wollte der damalige Rapid-Präsident Rudolf Edlinger aber keine Auskunft dazu geben. Der frühere SP-Finanzminister berief sich auf das Geschäftsgeheimnis. Laut "profil" ergeben sich die 4,05 Mio. Euro aus Verträgen und Rechnungen. Demnach wurde bei drei Rechnungen über 450.000 Euro als Rechnungszweck "Consulting und PR-Aktivitäten" angegeben. Laut Edlinger erhielt EADS dafür Zugang zum VIP-Club und den Sponsoren des Vereins.

E-Mails legen außerdem nahe, dass sich EADS Unterstützung der SPÖ bei Auslandsgeschäften erhoffte. "SPÖ bietet uns Hilfe im Ausland an, z.B. Griechenland", schrieb dem Bericht zufolge EADS-Manager Wolfgang Aldag im Dezember 2006 unter Bezugnahme auf Rapid-Manager Werner Kuhn. Der spätere SP-Verteidigungsminister Norbert Darabos war damals Mitglied des Rapid-Kuratoriums und betont dazu, er habe niemandem Hilfe angeboten. "Da wollte sich jemand gegenüber EADS wichtig machen", so Darabos.

Der Zweite Nationalratspräsident Karlheinz Kopf (ÖVP) mahnt die Abgeordneten im "profil" indessen zu Verschwiegenheit. "Wer die Vertraulichkeit bricht, muss mit Strafen rechnen und beschwört wieder Debatten über Sinnhaftigkeit und Seriosität von U-Ausschüssen herauf", so Kopf, der dem Untersuchungsausschuss vorsitzt, im "profil". Der Grüne Peter Pilz hatte zuvor angekündigt, Unterlagen - allerdings solche aus seinem Privatbesitz und nicht Akten des Ausschusses - über die Eurofighter-Affäre im Internet zu veröffentlichen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Musicjunkie
0
3
Lesenswert?

Überraschung, mitnichten.

Genau so "funktioniert" doch unser System.

pinsel1954
1
2
Lesenswert?

Das nennt man wohl Sportförderung.....

...auf Kosten der Steuerzahler!
Und wen durften wir aus Politik und Wirtschaft sonst noch fördern
beim Ankauf der so wichtigen Eurofighter ????

Lupoo
3
0
Lesenswert?

Wenn eine Privafirma

einen Fußballklub sponsert, so ist das Ihrer Meinung nach Sportförderung auf Steuerzahlerkosten ? Wie viel wenig IQ-Wert haben den Sie ?

helmutmayr
0
13
Lesenswert?

Und darum lieben

wir unsere Politiker.

cleverstmk
4
16
Lesenswert?

Ahnungslos

Und der Dr Lüssel und der Dr Lasser wissen ohnehin nichts - zumindest bis alles verjährt ist........

7CYDCCSETJE52B2B
2
17
Lesenswert?

Politsumpf!

Was ist den da passiert? In den Medien wurde doch immer geschrieben nur freiheitliche Politiker machen solche Sachen. Ich bin enttäuscht, wer ist jetzt der Schuldige auf die Kärntner kann man es ja nicht abwälzen. Also kann man keinen Politiker glauben, jetzt versteh ich erst warum VdB in seinen Buch schreibt als Politiker muss man lügen. Warum wurde dieser Sumpf beim ersten Untersuchungsausschuss nicht trocken gelegt?

desbini
5
7
Lesenswert?

Naja...

4 Millionen im Vergleich zu wahrscheinlich 13 Milliarden ist aber auch kein Vergleich. Aber natürlich ist eine absolute Frechheit.

blueenzian
0
3
Lesenswert?

Hier wird von "Sponsorgeldern"

Gesprochen, welche ja, als in Kärnten Thema, in Wien grenzenloses Entsetzen ausgelöst hat. Wenn die SPÖ beteiligt ist, darf anscheinend nicht mal darüber gesprochen werden.

Kristianjarnig
2
11
Lesenswert?

Das überrascht Sie jetzt das man mehr oder weniger alle Politiker in den Topf mit den Blauen werfen kann?

Na, dann willkommen in der Realität. Und was die Medien angeht - es hängt immer davon wer die "Sponsort". Der Wörtchen "Unabhängig" schreibt sich ja schnell mal neben ein Logo.

Darum hilft als Bürger eigentlich nur - möglichst verschiedene Blätter lesen und für sich selbst eine Wahrheit rauslesen.

Leider. Wir werden hinten und vorne belogen, aber das ist ja auch wieder nichts neues. Wann wurde dem Volk in den letzten paar tausend Jahren schon mal die Wahrheit gesagt?!
Oder glaubt jemand ernsthaft eine Demokratie geht 100% Korrekt mit der Wahrheit und noch wichtiger - mit der veröffentlichen derselben um?

blueenzian
0
2
Lesenswert?

Ich glaub das war ein bisschen

Ironisch gemeint.😆

criticus11
1
8
Lesenswert?

Wieviele

Monate hat der Kärntner Schwarze bekommen?

inoki
1
6
Lesenswert?

Bist der sicher..............

mit dem "KTN" Schwarzen?

Hohenwanger
2
10
Lesenswert?

Wer füchtet sich?

Der keine Millionen hat.

voit60
1
28
Lesenswert?

Staatssponsering könnte man hier wohl sagen,

für den angeblichen "Rekordmeister" aus Wien.

MGHSVTNZB7GBQ54L
7
12
Lesenswert?

und

der SK Sturm ist leer ausgegangen?

MGHSVTNZB7GBQ54L
0
4
Lesenswert?

mir

sind Meister geworden nur mit Pumstigamer Sponsoring😁

georgXV
1
23
Lesenswert?

H.w.rarepublik

dies ist doch wirklich KEINE neue Erkenntnis !!!
Darüber habe ich schon seit Jahren immer wieder gepostet !!!
EADS wurde über Jahre auf der Rapid homepage als "offizieller" Sponsor gelistet !!!
Übrigens auch SIEMENS war jahrelang "Sponsor" von Rapid !!!
(SIEMENS ist ein Hauptlieferant der Gemeinde Wien bzw. derer Betriebe und eine der "Hauptbaustellen" im SIEMENSskandal war Griechenland, das von SIEMENS Österreich bearbeitet wurde und die Frau Magister wurde als "Dank" in den Zentralvorstand nach München berufen !!!)

arsen
0
33
Lesenswert?

B.agage ! Sowohl Geber als auch Nehmer.

o.T.