Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronakriseSturm Graz legt alle Abos still - nur noch Tagestickets erhältlich

Die neuerlichen Beschränkungen der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus führen zu einer Änderung im Ticketverkauf beim SK Sturm.

Neue Regeln in Liebenau
Neue Regeln in Liebenau © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Der SK Sturm Graz hat auf die neuesten Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus reagiert. Nachdem nur noch 1500 Fans in die Stadien dürfen, legen die Grazer alle bestehenden Abos vorerst still.

Die Grazer haben sich zu diesem Schritt entschieden, um neuerlichen Änderungen vorzubeugen und allen eine möglichst faire Lösung anbieten zu können. "Wir sehen uns aktuell nicht mehr in der Lage, fair zu entscheiden, welcher Abonnent ins Stadion darf und welcher nicht. Darum haben wir uns entschieden, jedem Sturm-Fan die gleiche Möglichkeit zu geben, beim Spiel dabei zu sein. Mit dieser Lösung haben wir außerdem jegliche Flexibilität was neue Einschränkungen betrifft", sagt Sturms Geschäftsführer Wirtschaft, Thomas Tebbich.

Geld wird rückerstattet

Allen Abo-Besitzern wird mit Ende der Saison oder mit Ende der Corona-Maßnahmen das Geld für jene Spiele, die sie nicht besuchen konnten, rückerstattet. Sobald es die Situation wieder zulässt, haben die Abos wieder Gültigkeit. Die Tageskarten für die kommenden Aufgaben der Grazer werden verbilligt zum Preis von 19 Euro zu haben sein.

Die Tickets sind online sowie in den Ticketshops erhältlich. Im Stadion gilt für alle 1500 Besucher Maskenpflicht.

 

Kommentare (12)
Kommentieren
Genesis
1
8
Lesenswert?

Nachvollziehbare Entscheidung

Die Entscheidung ist nachvollziehbar, wenn auch hart für die Aboinhaber, aber dem de facto Corona bedingten Sport Lockdown geschuldet. Ich selbst bin Sturm-Mitglied (ohne Abo) und kann seit Frühling auch kein Spiel mehr besuchen. Helfen wir jetzt alle zusammen, damit der SK STURM auch diesen Einschnitt übersteht.

melahide
10
13
Lesenswert?

Also

Ich verstehe grundsätzlich, dass alle eine Chance haben sollen die ins Stadion wollen. Trotzdem - viele Sturmfans haben im Frühjahr auf Geld verzichtet. Jetzt geht man sicher davon aus, dass für die Herbstsaison das gleiche noch einmal geht. Zusätzlich sollen sie treuesten Fans (die haben meistens ein Abo) noch einmal Tageskarten kaufen ...um dann auf das Retourgeld des Abos zu verzichten.

Wenn ich das Abo durch 16 geplante Spiele teile - plus 2 Cup Runden - komm ich auf ein Retourgeld pro verpassten Spiel von 12 Euro. Tageskarte kostet 19 ... meine Entscheidung:
Sturm gibt es bis auf Weiteres auf Sky!

Am Hungertuch nagt Sturm nicht. Durch den Hilfsfonds werden entgangene Zuschauereinnahmen und Sponsorenausfälle kompensiert. Man kann da nicht alles auf den Fan abwälzen

Mezgolits
23
8
Lesenswert?

Im Stadion gilt für alle 1.500 Besucher Maskenpflicht.

Vielen Dank - ich meine: Traurig - aber wahr: Das ist höhere Gewalt. Erfinder M.

Expat
52
11
Lesenswert?

Sturm Graz legt alle Abos still 

Somit lege ich auch meine Mitgliedschaft nieder.

schlucatoni
3
6
Lesenswert?

Richtig so,

wenn’s dir dann besser geht! Der SK Sturm kann aber nichts für max. 1500 erlaubter Besucher pro Spiel. Aber als treuer Fan hast du sicher einen besseren und vor allem gerechteren Vorschlag, a lá „Corona abschaffen“...

erihugo
5
14
Lesenswert?

Sturm

Bist ein wahrlich treuer Fan!

Expat
13
8
Lesenswert?

Vollpreis Abo Im 19er + € 100,-

Und jetzt soll ich mich um Tageskarten bemühen?
Nein Danke!

badkitten
6
10
Lesenswert?

Vielleicht informierst

Dich vorher, du kriegst dein Geld zurück! Mamma Mia

Expat
7
6
Lesenswert?

Es geht nicht um Geld

Hab ja auch im Frühjahr auf die Rückzahlung verzichtet, hier gehts ums Prinzip, dass man als Mitgliedglied und Abobesitzer (über 25 Jahre) so abgespeist wird.

Trieblhe
0
3
Lesenswert?

@expat

Was hätte Sturm denn Ihrer Meinung nach machen sollen?

Hintschi
21
6
Lesenswert?

Richtig so!

Ist bei dem Verein eh die beste Entscheidung!

hfg
4
14
Lesenswert?

Warum was kann Sturm dafür

Wenn es doppelt soviele Abos gibt wie Plätze erlaubt sind - haben sie eine bessere gerechte Lösung??